Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Prozess: Mutter kommt nicht
Nachrichten Norddeutschland Prozess: Mutter kommt nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 08.12.2015

Der Fall nimmt kuriose Züge an: Zwei Tage versuchte die erste Große Strafkammer am Landgericht Flensburg die Hauptverhandlung gegen eine Frau zu beginnen, die ihren vierjährigen Sohn rund drei Wochen alleingelassen haben soll. Der Junge aß während der Zeit, was er in der Wohnung fand, und trank Leitungswasser. Gestern ist der Prozess nun zunächst gescheitert. Die Angeklagte, die mittlerweile in Herzogenrath bei Aachen lebt, war erneut nicht zur Hauptverhandlung erschienen. Ohne sie kann nicht verhandelt werden. Da die 38-Jährige schon am Montag fehlte, wurde eine Verfügung angeordnet und die Polizei in Aachen informiert, damit sie die Frau nach Flensburg bringt. Diese habe sich jedoch nicht zuständig gefühlt, sagte der Vorsitzende Richter konsterniert.

Daraufhin hat die Staatsanwältin auf Bitten der Kammer bei der Polizei in Flensburg angerufen. Diese hat dann mit den Kollegen in Aachen einen Kompromiss vereinbart: Eine Übergabe der Angeklagten in Münster. Die hätte aber nicht zeitnah erfolgen können. Die Polizei in Aachen sei am Montag zunächst nicht einmal nach Herzogenrath gefahren, um nachzusehen, ob die Frau überhaupt an ihrem gemeldeten Wohnsitz sei, sagte der Vorsitzende Richter. Angesetzt waren eigentlich Verhandlungstage von Montag bis Mittwoch dieser Woche. Wegen anderer Termine der Beteiligten hätte der Prozess nicht nach hinten verschoben werden können.

Gegen die Angeklagte wird nun Haftbefehl erlassen. Offensichtlich gehe es nicht anders, sagte der Richter. Auch ihr Pflichtverteidiger hat die Frau seinen Angaben zufolge seit Monaten nicht mehr gesehen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mitten in der Adventszeit freuen wir uns im Norden über zweistellige Temperaturen — in Lübeck waren es gestern zwölf Grad. Viele genießen das.

08.12.2015

Experten empfehlen neue Regelung: Krankschreibung soll gestaffelt werden. Die Vertretung der Ärzteschaft sieht den Vorschlag skeptisch. Die Kieler Landespolitik ist gespalten.

08.12.2015

Paukenschlag in Kiel: Die Justiz führt ein Ermittlungsverfahren gegen die Landesdatenschutzbeauftragte Hansen. Sie steht im Verdacht, bei der Abrechnung von Förderprojekten betrogen zu haben. Hansen zeigt sich zuversichtlich, dass sich die Vorwürfe nicht bestätigen werden.

08.12.2015
Anzeige