Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Prozess gegen Ex-SS-Sanitäter gestartet
Nachrichten Norddeutschland Prozess gegen Ex-SS-Sanitäter gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 12.09.2016
Anzeige
Neubrandenburg

Im vierten Anlauf hat gestern ein Prozess gegen einen früheren SS-Sanitäter aus dem Konzentrationslager Auschwitz am Landgericht Neubrandenburg begonnen.

Dem Mann aus der Nähe von Neubrandenburg wird von der Anklage Beihilfe zum Mord in mindestens 3681 Fällen vorgeworfen.

Zu Beginn der Verhandlung stellten Staatsanwaltschaft und Nebenkläger Befangenheitsanträge gegen den Vorsitzenden Richter Klaus Kabisch. Sie werfen dem Vorsitzenden der Schwurgerichtskammer vor, „nicht neutral und unparteiisch zu agieren“. Kabisch widme einer angeblichen Verhandlungsunfähigkeit des 95 Jahre alten Angeklagten zu große Bedeutung und versetze sich nicht in die Lage von Überlebenden des Holocaust, erklärten die Nebenklage-Anwälte Cornelius Nestler und Thomas Walter.

Der Angeklagte, der im Februar und März aus gesundheitlichen Gründen nicht erschienen war, kam beim vierten Anlauf im Rollstuhl und wurde von einem seiner Söhne in den Gerichtssaal begleitet.

Wann der Prozess fortgesetzt wird, ist wegen der Befangenheitsanträge noch unklar.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Flüchtlingsunterkünfte: Studt erwartet eine höhere Kostenbeteiligung des Bundes.

12.09.2016

Schleswig-Holstein prüft die Übernahme von Zeitsoldaten in den Polizeidienst. Das teilte das Kieler Innenministerium auf Anfrage mit.

12.09.2016

Täter suchten Ehepaar in seinem Haus in Stade heim.

12.09.2016
Anzeige