Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Prozess gegen SS-Funkerin in Kiel geplatzt
Nachrichten Norddeutschland Prozess gegen SS-Funkerin in Kiel geplatzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:14 10.09.2016

Der Kieler Auschwitzprozess gegen eine ehemalige SS-Funkerin sollte eine der letzten deutschen NS-Verhandlungen gegen ehemalige Helfer der Massenvernichtung in Konzentrationslagern werden. Doch die Angeklagte Helma M. (92) aus Neumünster ist nicht verhandlungsfähig. Wie das Kieler Landgericht gestern mitteilte, hat die zuständige Jugendkammer deshalb die Eröffnung des Hauptverfahrens abgelehnt.

Die Angeklagte sei in ihrer körperlichen, geistigen und psychischen Leistungsfähigkeit dauerhaft hochgradig eingeschränkt, begründet die Kammer ihre Entscheidung. Nahezu blind und fast taub, könne die 92-Jährige ihre Verfahrensrechte und Interessen nicht sachgerecht wahrnehmen, hieß es. Dies gelte auch für einen Prozess mit verkürzten Sitzungen. Helma M. lebt in einem Pflegeheim in Neumünster.

Die Anklage legt ihr Beihilfe zum Mord in mehr als 260000 Fällen zur Last. Sie soll im Jahr 1944 in Auschwitz bei der massenhaften Ermordung verschleppter Juden geholfen haben.

gey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis zur Landtagswahl sind es noch acht Monate. Der Sozialverband, der DGB und die Awo haben dennoch schon einmal ihre Erwartungen an die Parteien vorgestellt.

09.09.2016

Die Stadt Hamburg trauert um ihren ehemaligen Bürgermeister.

09.09.2016

Schleswig-Holsteins Strafvollzug ist seit Kurzem reformiert. In den Gefängnissen des Landes macht das Gesetz Probleme. Die Justizministerin steht in der Kritik.

09.09.2016
Anzeige