Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Prozess nach Rausch in Handeloh
Nachrichten Norddeutschland Prozess nach Rausch in Handeloh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 01.11.2017
Stade

. Gut zwei Jahre nach dem folgenschweren Massenrausch bei einem Heilpraktikerseminar im niedersächsischen Handeloh muss sich einer der beiden Organisatoren ab heute vor Gericht verantworten. Dem Diplom-Psychologen und Psychotherapeuten wird nach Angaben einer Sprecherin des Landgerichts Stade vorgeworfen, Drogen an die Seminarteilnehmer im Kreis Harburg verteilt zu haben. Angeklagt ist der 52-Jährige wegen Überlassens von Betäubungsmitteln zum unmittelbaren Verbrauch und wegen Drogenbesitzes. Zweiter Organisator des Seminars war die Ehefrau des Psychotherapeuten. Das Verfahren gegen sie wurde bereits gegen Zahlung einer Geldbuße eingestellt.

Über 160 Rettungskräfte waren am 4. September 2015 im Einsatz. Die 27 Teilnehmer des Seminars wurden mit Wahnvorstellungen, Krämpfen und Herzrasen in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Sie sollen an einem Drogenexperiment teilgenommen haben, wie sich schnell herausstellte, möglicherweise sogar mit Sekten-Hintergrund. Letzteres ist aber nicht Teil der juristischen Untersuchungen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie leicht ist es, in eine Wohnung oder ein Haus einzusteigen? Das können die Besucher am Wochenende, 4. und 5. November, bei den LN-Sicherheitstagen im Lübecker Citti-Park testen. Sie sind der Auftakt für eine große zweiwöchige Sicherheitsserie, die am 11. November in den LN startet.

01.11.2017

. Europas größter Billigflieger Ryanair will seinen Piloten höhere Gehälter zahlen und geht nicht von weiteren massenhaften Flugstreichungen aus.

01.11.2017

Die A-20-Umleitung nahe Langsdorf (Vorpommern- Rügen) ist gestern nach einem Laster-Unfall vorübergehend gesperrt worden. Betroffen war ein Abschnitt der L 19 zwischen Langsdorf und Bad Sülze.

01.11.2017