Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Prozess um Schüsse: Imbiss-Besitzer sah sich bedroht
Nachrichten Norddeutschland Prozess um Schüsse: Imbiss-Besitzer sah sich bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 22.06.2013
Anzeige
Kiel

Der Mann wurde durch eine Notoperation gerettet. Vor dem Kieler Landgericht berief sich der 41-jähriger Kurde mit deutschem und türkischen Pass am Freitag auf eine Notwehr-Situation.

Nach einem Streit mit einem Gast um angeblich schlechte Pommes Frites seien er und sein 16-jähriger Sohn bedroht und auf die Straße gerufen worden. Er habe dann ungezielt einmal in Richtung von mehreren jungen Männern geschossen, die drohend auf ihn zugelaufen seien. Die geladene Waffe habe er zum Schutz seiner Familie im Hause gehabt, sagte der Angeklagte. Der Staatsanwalt wirft ihm versuchten Totschlag vor. Für den Prozess sind vier Tage angesetzt. Das Urteil wird für den 28. Juni erwartet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Freie Akademie der Künste in Hamburg hat auf ihrer Mitgliederversammlung neue Mitglieder berufen. Der Sektion Literatur gehören künftig der Schriftsteller, Übersetzer, Schauspieler und Sprecher Harry Rowohlt und die Autorin, Verlegerin und Kulturaktivistin Tina Uebel an, teilte die Akademie der Künste am Freitag in Hamburg mit.

22.06.2013

Die Hansestadt Lübeck will die Stadtwerke wieder komplett in eigene Regie übernehmen. Das beschloss die Bürgerschaft am Donnerstagabend in nicht-öffentlicher Sitzung.

22.06.2013

Für die Marine hat die Kieler Woche bereits einen Tag vor der offiziellen Eröffnung begonnen. Seit dem frühen Morgen trafen am Freitag Schiffe aus mehreren Ländern in der Förde ein.

22.06.2013
Anzeige