Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Prozess wegen sexueller Übergriffe

Hamburg Prozess wegen sexueller Übergriffe

Hamburger Silvesternacht ab heute Thema vor Gericht – Angeklagt ist ein Afghane.

Voriger Artikel
Schlagabtausch um Belästigung bei der Polizei
Nächster Artikel
"Guten Morgen" am Donnerstag, 19. Mai

Nach den Übergriffen in der Silvesternacht verstärkte die Polizei ihre Präsenz rund um die Hamburger Reeperbahn.

Quelle: Axel Heimken/dpa

Hamburg. Mehr als fünf Monate nach den zahlreichen sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht beginnt heute in Hamburg der erste Prozess gegen einen mutmaßlichen Täter.

Ein Afghane muss sich vor dem Amtsgericht wegen sexueller Nötigung und Beleidigung verantworten. Der 30-Jährige soll der Anklage zufolge am 1. Januar gegen 1 Uhr an der Großen Freiheit eine 18-Jährige an der Hüfte festgehalten haben, damit bislang unbekannte Täter sie im Intimbereich berühren konnten. Zuerst soll er so getan haben, als wolle er der von mehreren Männern bedrängten jungen Frau helfen.

Außerdem wird dem Mann vorgeworfen, zuvor das Getümmel an der Reeperbahn ausgenutzt zu haben, um eine 24-Jährige am Gesäß und im Intimbereich zu berühren. Der Afghane war am 21. Januar als erster Tatverdächtiger im Zusammenhang mit den Silvesterübergriffen in Hamburg verhaftet worden. Aktuell sind den Angaben der Staatsanwaltschaft zufolge noch vier Beschuldigte in Untersuchungshaft.

Insgesamt waren laut Polizei seit Januar insgesamt 243 Strafanzeigen von 403 Frauen eingegangen. Demnach wurden 21 Tatverdächtige seitdem ermittelt, darunter sieben Afghanen, je drei Algerier, Syrer und Iraner, zwei Marokkaner sowie je ein Tunesier, Chilene und ein Mann aus dem früheren Jugoslawien. Die Polizei hatte unter anderem mit Fahndungsfotos nach den Verdächtigen gesucht – auch in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY. . . ungelöst“.

Vor rund einem Monat hatte auch in Köln nach den Silvesterübergriffen am Hauptbahnhof der erste Prozess begonnen. Dort musste sich ein Algerier unter anderem wegen versuchter sexueller Nötigung verantworten. Die Staatsanwaltschaft musste den Vorwurf aber wieder fallen lassen, da das Opfer den 26-Jährigen im Prozess nicht wiedererkannte.

In der Silvesternacht hatten Tätergruppen unter anderem in Hamburg und Köln massenweise Frauen eingekreist, bedrängt und bestohlen. Nach Zeugenangaben handelte es sich bei den Tätern vor allem um Männer mit nordafrikanischem oder arabischem Aussehen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.