Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Prozesse um Rockerkriminalität bei den „Hells Angels“
Nachrichten Norddeutschland Prozesse um Rockerkriminalität bei den „Hells Angels“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 21.10.2012
Es wird wegen Waffenbesitz und Vergewaltigung prozessiert. Foto:U.Paesler/Archiv
Anzeige
Kiel

Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen beginnen am kommenden Mittwoch zwei neue Prozesse gegen Rockerkriminalität in Kiel. Vor dem Landgericht muss sich der langjährige Vize-Chef der verbotenen Kieler „Hells Angels“ wegen schwerer sexueller Nötigung verantworten. Er soll eine Zwangsprostituierte der „Hells Angels“-Unterstützergruppe „Legion 81“ dreimal vergewaltigt haben. Zudem sind vor dem Amtsgericht zwei Mitglieder der „Legion 81“ wegen Verabredung zum Verbrechen und Verstoß gegen das Waffengesetz angeklagt. Dabei geht es um einen Schuss in Preetz (Kreis Plön), mit dem angeblich verhindert werden sollte, dass sich dort die mit den „Hells Angels“ verfeindeten „Bandidos“ niederlassen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Tod einer 85 Jahre alten Frau in Lübeck-Travemünde ist gegen einen Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Dies teilte die Polizeidirektion Lübeck auf Anfrage mit.

21.10.2012

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein Mann in seinem Sportwagen am frühen Samstagmorgen im Hamburger Stadtteil Farmsen-Berne in zwei Taxen und einen Bus gerast.

21.10.2012

Ankara/Lübeck – Knapp ein Jahr nach dem Urteil im Alkoholpanscherprozess von Antalya hat das oberste Gericht in der Türkei die Urteile in Teilen aufgehoben.

20.10.2012
Anzeige