Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Rätselhaft: Mann geht an Tankstelle in Flammen auf
Nachrichten Norddeutschland Rätselhaft: Mann geht an Tankstelle in Flammen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 28.12.2012
Vieles an dem Unfall bleibt rätselhaft. Foto: Andre Lenthe
Hamburg

Wie die Polizei mitteilte, hatte seine Kleidung aber bereits vor dem Unfall in Flammen gestanden. Als der Mann zuvor in der Tankstelle Zigaretten und ein Feuerzeug gekauft hatte, soll seine Kleidung schon nach Benzin gerochen haben. Nach dem Unfall wurde er mit lebensgefährlichen Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei mitteilte, war er am Donnerstag noch nicht vernehmungsfähig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hamburger Justiz hat im zu Ende gehenden Jahr rund eine Million Euro Bußgelder aus Strafverfahren an gemeinnützige Organisationen verteilt. Am stärksten profitierten dieses Mal die Hamburger Initiative gegen Aggressivität und Gewalt (rund 42 000 Euro), das katholische Kinderkrankenhaus Wilhelmstift (36 000) und die Opferhilfe Weißer Ring (35 000).

28.12.2012

In Hamburg können Straftäter eine Geldstrafe künftig schneller als bisher abarbeiten. „Statt einen Tag im Gefängnis zu verbringen, kann der Täter fünf Stunden gemeinnützig arbeiten“, teilte die Justizbehörde am Donnerstag mit.

28.12.2012

Die Ermittlungen wegen Körperverletzung und Vergewaltigung in der Justizvollzugsanstalt Neumünster dauern an. „Die Verfahren sind noch nicht abgeschlossen“, sagte die Kieler Oberstaatsanwältin Birgit Heß am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa.

28.12.2012