Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Rekord bei Kreuzfahrern
Nachrichten Norddeutschland Rekord bei Kreuzfahrern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 01.04.2016
Anzeige
Kiel/Lübeck

Der Hafen Kiel erwartet in diesem Jahr einen nie dagewesenen Andrang von Kreuzfahrtschiffen. 144 Anmeldungen sind bisher eingegangen. „Das ist ein historisches Ergebnis. So viele Anmeldungen hatten wir noch nie“, sagt Hafensprecher Ulf Jahnke. Grund für die Rekordzahl sind die Terrorgefahr und die Flüchtlingsboote im Mittelmeer. Noch im Januar hatte es in Kiel nach einer durchwachsenen Saison mit nur 117 Anläufen ausgesehen. Lübeck erwartet bislang 16 Luxusliner. Neue Anfragen liegen nicht vor, erklärte die Lübecker Hafen-Gesellschaft.

Viele Reedereien ziehen ihre Schiffe aus dem Mittelmeerraum ab. Besonders betroffen ist die Türkei. Nach den jüngsten Anschlägen haben fast alle großen Reedereien Istanbul und Izmir gestrichen. Auch Häfen in Tunesien, Ägypten und Israel fehlen in den Fahrplänen. Aida verlegte kurzfristig die „Aidaaura“ mit 22 Anläufen aus dem Mittelmeer nach Kiel. Damit reagieren die Reedereien auch auf die Wünsche ihrer Kundschaft. „Wir haben unsere Passagiere befragt, wo sie denn gern mit unseren Schiffen Urlaub machen würden. Dabei war ganz besonders der Wunsch nach deutschen Abfahrtshäfen zu erkennen“, berichtet Aida-Sprecher Hansjörg Kunze.

Die jüngste Nachmeldung erreichte Kiel am Dienstag. Die neue „Mein Schiff 5“ wurde zusätzlich für fünf weitere Besuche angemeldet. „Das Schiff kommt früher als geplant aus der Werft“, erklärte eine Sprecherin von Tui Cruises. Die Meyer Werft wird den Neubau bereits im Juni an die Reederei übergeben, die Taufe ist aber erst am 15. Juli in Travemünde geplant. Während der Kieler Woche gibt es einen weiteren Rekord: Dann machen erstmals sieben Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig fest. Mit den 144 Anmeldungen könnten 450000 Passagiere in die Stadt kommen. fb

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die FDP im Kieler Landtag rügt die Praxis bei der Registrierung von Flüchtlingen in Schleswig-Holstein.

01.04.2016

Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst — Verdi und Beamtenbund kündigen Aktionen an.

01.04.2016

26 Kilogramm Kokain haben Hamburger Zollbeamte in einem Bagger aus Brasilien entdeckt.

01.04.2016
Anzeige