Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Repower-Tarifverhandlungen geplatzt - IG Metall berät
Nachrichten Norddeutschland Repower-Tarifverhandlungen geplatzt - IG Metall berät
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 02.11.2012
Kommt noch ein Tarifvertrag zustande? Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv
Hamburg

Die Tarifverhandlungen für die rund 1800 Beschäftigten des Windkraftanlagenherstellers Repower in Deutschland sind nach Gewerkschaftsangaben geplatzt. Am Mittwoch sei die siebte Tarifrunde von Arbeitgeberseite abgebrochen worden, teilte die IG Metall Küste mit. „Nachdem es in der letzten Runde Fortschritte gab, haben sie uns heute vollkommen unerwartet erklärt, dass es keinen Tarifvertrag geben wird“, sagte Tarifsekretärin Stephanie Schmoliner. Sie führte die Verhandlungen für die Bezirke Küste und Berlin-Brandenburg-Sachsen. Das Verhalten des Arbeitgebers sei nicht nachvollziehbar. Von Repower war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. Die IG Metall will in der nächsten Woche ihr weiteres Vorgehen beraten. Die Gewerkschaft fordert die stufenweise Anerkennung der Tarifverträge für die Metall- und Elektroindustrie.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein türkisches Gericht hat den neuen Prozess wegen der tödlichen Vergiftung von drei Schülern aus Lübeck mit gepanschtem Alkohol auf den 25.

02.11.2012

Das 40. Mal Schwarzfahren brachte ihn in Untersuchungshaft: Ein 46-Jähriger ist an der Hamburger S-Bahn-Station Stadthausbrücke festgenommen worden, weil er ohne Fahrkarte unterwegs war.

02.11.2012

Ein neuer Gedenkort erinnert im Hamburger St.-Marien-Dom an vier Lübecker Märtyrer.

02.11.2012