Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Rocker-Urteil ist rechtskräftig
Nachrichten Norddeutschland Rocker-Urteil ist rechtskräftig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 01.08.2016

Das Urteil des Kieler Landgerichts gegen einen Hells Angel, der im Januar 2009 einen bewaffneten Anschlag in Kaltenkirchen auf einen seitdem schwerbehinderten Mann (40) aus der Bandido-Szene veranlasste, ist rechtskräftig. Wie ein Gerichtssprecher mitteilte, hat der Bundesgerichtshof (BGH) die Revision der Verteidigung als unbegründet verworfen.

Wegen gefährlicher Körperverletzung war der Hells Angel im Januar 2016 zu viereinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Wie berichtet hatte sich der in Heikendorf (Kreis Plön) aufgewachsene Tätowierer während des dreimonatigen Kieler Indizienprozesses nach Thailand abgesetzt.

In seiner Abwesenheit forderte die Verteidigung Freispruch aus Mangel an Beweisen. Die Strafkammer sah es jedoch als erwiesen an, dass der Angeklagte vor siebeneinhalb Jahren seine damalige Freundin als Lockvogel auf den „Intimfeind“ ansetzte. Danach kontaktierte die 19-Jährige den Mann über das Internet und köderte ihn mit Sex-Fotos zu einem gemeinsamen Saunabesuch in der Holstentherme.

Dort lagen auf einem Parkplatz des Freizeitbades zwei Unbekannte auf der Lauer und streckten den Bruder eines führenden Bandidos mit fünf Schüssen nieder. Ein Treffer im Oberschenkel zerschmetterte mehrere Knochen. Nach zehn Operationen ist das Opfer laut Urteil zu 80 Prozent schwerbehindert. Weil der Hells Angel die 19-Jährige nach dem Überfall heiratete, brauchte sie vor Gericht nicht als Zeugin aussagen. Der Rocker muss nur noch acht Monate einsitzen, da die Strafkammer eine bereits verbüßte Vorverurteilung in das Urteil miteinbezog. Im Hinblick auf die verbliebene geringe Haftdauer verzichtete das Gericht bisher auf einen Haftbefehl.

gey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sonderkommission der Hamburger Polizei verzeichnet Ermittlungserfolge – 136 Festnahmen.

01.08.2016

Forscher des Meeresmuseums in Stralsund haben Filmaufnahmen ausgewertet und das Tier identifiziert.

01.08.2016

. Das Landgericht Flensburg hat einen Mann wegen schweren sexuellen Missbrauchs in drei Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt.

01.08.2016
Anzeige