Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Rocker wegen Körperverletzung verurteilt
Nachrichten Norddeutschland Rocker wegen Körperverletzung verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 16.10.2015
Kiel

. Im Prozess um die mehrfache Vergewaltigung einer mutmaßlichen Zwangsprostituierten hat das Kieler Landgericht gestern einen Rocker nur wegen dreifacher Körperverletzung verurteilt. Der Ex-Vizechef der inzwischen verbotenen Kieler Hells Angels muss demnach 8000 Euro Schmerzensgeld sowie eine Strafe von 2500 Euro zahlen — mit der Entschädigung für die verbüßte Untersuchungshaft ist diese abgegolten. Der Staatsanwalt hatte dreieinhalb Jahre Haft wegen dreifacher sexueller Nötigung gefordert, da der Rocker die Frau zwischen September 2010 und April 2012 dreimal in besonders erniedrigender Weise vergewaltigt habe. Die Verteidigung des 57-Jährigen wollte Freispruch. Sie prüft Revision. Nach Auffassung des Gerichts war es unstrittig, dass Opfer und Angeklagter miteinander Sex hatten. Allerdings sahen sich die Richter nicht in der Lage, aufgrund der Aussagen des Opfers von einem erzwungenen Geschlechtsverkehr auszugehen. Die Frau habe aber massive körperliche und seelische Verletzungen erlitten.  Eine Sachverständige hatte Zweifel an ihrer Glaubwürdigkeit geäußert.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat eine schnellere Abschiebung abgelehnter Asylbewerber aus Deutschland gefordert.

16.10.2015

Sperrungen rund um den Rostocker Bahnhof, ein Großaufgebot von Polizisten und Hunderte Demonstranten stehen der Hansestadt heute bevor.

16.10.2015

Ministerin lobt die neuen Studiengänge — Oppositions-Kritik an Streichung von 475 Referendariats-Plätzen.

16.10.2015