Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Rostocker Forscher: Seehunde haben ein Gespür für Zeit
Nachrichten Norddeutschland Rostocker Forscher: Seehunde haben ein Gespür für Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:37 18.08.2016
Seehunde können sogar Millisekundenintervalle unterscheiden. Quelle: Wagner/dpa
Anzeige
Rostock

. Seehunde haben ein instinktives Zeitgefühl, das so ausgeprägt ist, dass sie Intervalle im Millisekundenbereich unterscheiden könnten. Das berichten Wissenschaftler des Robben-Forschungszentrums der Universität Rostock. Sie haben in einer einjährigen Studie herausgefunden, dass ein Seehund abschätzen kann, wie lange ein Ereignis dauert. Nach Angaben der Rostocker Wissenschaftler ist diese Erkenntnis neu. Bislang hätten Biologen gedacht, dass Tiere ausschließlich im hier und jetzt leben.

„Zeit ist kein Reiz, wie es ein optischer Reiz ist“, sagte Frederike Hanke. Die Wissenschaftlerin im Robbenforschungszentrum „Marine Science Center Rostock“ bezeichnete den Zeitsinn der Seehunde als fundamentale Eigenschaft. „Zeitkontrolle spielt wahrscheinlich für Robben eine entscheidende Rolle, vor allen Dingen in einem Lebensraum, in dem es teilweise externe Reize nicht oder nur begrenzt gibt“, sagte Hanke.

Bei der Futtersuche muss das Tier entscheiden, ob es sich lohnt, weiter nach einem Fisch zu suchen, oder ob es lieber auftaucht zum Atmen. Auch bei der Orientierung im Meer könne ein Zeitgefühl helfen: Wenn Sonne oder Sterne für eine Orientierung nicht zur Verfügung stehen, könne das eventuell durch einen gut ausgeprägten Zeitsinn aufgefangen werden, sagte die Wissenschaftlerin. 

Tamara Heinrich von der Universität Rostock experimentierte ein Jahr lang mit einer 13 Jahre alten Robbe, ob sie Zeitintervalle unterscheiden kann. Dafür musste das Tier auf einem Computerbildschirm einen Kreis beobachten, der eine Zeit lang aufleuchtete. Dann leuchtete ein zweiter Kreis auf – und die Robbe musste entscheiden, ob er länger oder genauso lang auf dem Bildschirm zu sehen war wie der erste. Je nach Entscheidung tippte die Robbe entweder links oder rechts vom Bildschirm eine Kugel. Für eine richtige Entscheidung gab es einen Fisch und somit für das Tier stets eine neue Motivation. „Wir haben die Genauigkeit des Zeitgefühls für viele Zeitintervalle zwischen 3 und 30 Sekunden bestimmt“, sagte Heinrich.

Ob auch andere Meeressäuger dieses Zeitgefühl besitzen, müsse noch erforscht werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürgermeister von Lübeck, Kiel und Flensburg fordern dringend mehr Geld – Land sieht dafür „weder Grund noch Spielraum“.

18.08.2016

Hamburg zählt nach einer neuen Studie zu den zehn Städten mit der höchsten Lebensqualität weltweit.

18.08.2016

Flüchtlingspolitik wichtigstes Thema für die Bevölkerung – SPD und CDU in Umfrage vorn – AfD stabil bei 19 Prozent – Kieler Fraktionen alarmiert.

18.08.2016
Anzeige