Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland SPD-Generalin: De Maizière ist Schwachpunkt
Nachrichten Norddeutschland SPD-Generalin: De Maizière ist Schwachpunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:05 19.01.2016
Anzeige
Kiel

Neujahrsempfang der Landes-SPD mit 360 Gästen gestern in der Kieler „Traumfabrik“. Ehrengast Katarina Barley, Generalsekretärin der Bundes-SPD, ging hart mit den Koalitionspartnern CDU und CSU ins Gericht: Die Flüchtlingsfrage sei für den Fortbestand der Koalition entscheidend, die Union aber zerstritten. CDU-Innenminister Thomas de Maizière sei ohnehin „der Schwachpunkt der Geschichte“. Er schaffe es schon seit Monaten nicht, Verfahren zu beschleunigen oder dafür zu sorgen, dass in Integrationskursen auch Geschlechterrollen behandelt werden. Die Menschen erwarteten aber Lösungen. Die habe die Regierung, wenn auch keine einfachen. So setze man auf die Verhandlungen mit der Türkei, die die Grenze zur EU besser sichern soll, dafür würde die EU ihr Flüchtlingskontingente abnehmen. Generell wolle man die Große Koalition aber bis 2017 fortsetzen, und „wir sehen dazu auch jede Chance“. Die SPD werde das Land zusammenhalten, versprach auch Ralf Stegner.

wh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zehnmal will der Landtag 2016 zusammenkommen, heute beginnt die erste dieser zehn dreitägigen Sitzungen im Kieler Landeshaus. Und auch hier steht die Flüchtlingspolitik zu Beginn im Mittelpunkt.

19.01.2016

Der Prozess gegen zwölf mutmaßliche Juwelenräuber aus Litauen platzt nicht. Einen erneuter Antrag von Verteidigern auf Aussetzung des Verfahrens oder zumindest die ...

19.01.2016

Zwei Bürger wollten einen Gratiszugang zu bestimmten Strandabschnitten - das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg hat das abgewiesen. Die Ostseebäder sind meist sowieso kulant: Spazierengehen ist meist kostenfrei.

19.01.2016
Anzeige