Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Land will "Kita rund um die Uhr"-Angebote unterstützen
Nachrichten Norddeutschland Land will "Kita rund um die Uhr"-Angebote unterstützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 27.07.2018
Die wachsende Zahl von Menschen, die in Schicht- und Nachtarbeit beschäftigt sind, müssen Familie und Beruf unter einen Hut bekommen - und das ist nicht immer einfach. Quelle: Peter Kneffel/dpa
Kiel

Grund: Die wachsende Zahl von Menschen, die in Schicht- und Nachtarbeit beschäftigt sind, müsse Familie und Beruf besser unter einen Hut bekommen können. Der Unternehmensverband (UV) Nord spricht vom „Modell der Zukunft“.

Bislang wurde ein „Nacht-Kindergarten“ in Schleswig-Holstein erst zweimal beantragt und genehmigt: am Universitätsklinikum (UKSH) sowie in Flensburg.

Gerade in medizinischen und pflegerischen Berufen sei die konsequente Umsetzung familienfreundlicher Arbeitszeitmodelle extrem schwierig, sagt Familienminister Heiner Garg (FDP). Denn kranke, hilfe- und pflegebedürftige Personen müssten eben rund um die Uhr versorgt werden. Springen keine Großeltern, Nachbarn oder Freunde ein, bleiben unversorgte Kinder daheim zurück. Mit einer Über-Nacht-Betreuung von Kindern sollen vor allem Mütter entlastet werden, heißt es in Kiel. „Ich begrüße den Ausbau deshalb ausdrücklich“, sagt Garg. Der eingeschlagene Weg sei nicht nur notwendig, sondern auch richtig.

Es gibt bereits Nacht-Kindergärten in Lübeck und Kiel

Nacht-Kindergärten werden bislang am Universitätsklinikum (UKSH) und unter dem Dach der Diakonie in Flensburg betrieben. An den Uniklinik-Standorten Lübeck und Kiel beschränkt sich die Betreuung auf die Nacht von freitags 18 Uhr bis sonnabends maximal 12 Uhr. „Das war das Maximum an zeitlichem Rahmen, den wir als Teilnehmer des Bundesprogramms „KitaPlus“ mit dem Landesjugendamt aushandeln könnten“, so Sprecherin Angelika Kappen.

Betreuungsangebote auf die Nachtstunden auszuweiten, liegt im Ermessen der Kita-Träger. Der Bundesgesetzgeber hat keine Einwände, soweit das Wohl der Kinder in der Einrichtung gewährleistet ist. Das Kieler Familienministerium hat dazu Rahmenempfehlungen herausgegeben. Im Topf für die größte Kita-Reform seit mehr als 20 Jahren liegt in dieser Legislaturperiode knapp eine halbe Milliarde Euro. Ein Teil dieser Mittel könne auch 24-Stunden-Kitas zugute kommen, erläuterte ein Ministeriumssprecher.

Andere Bundesländer verfahren ähnlich

Einen Bedarf an „Nacht-Kitas“ gebe es in Schleswig-Holstein sicherlich nicht flächendeckend, sagt Sebastian Schulze, UV-Nord- Sprecher Sebastian Schulze. In Regionen mit vielen Unternehmen, die im Mehrschichtbetrieb arbeiten, sei dies eine sinnvolle Ergänzung. „Ein gutes Angebot an Kinderbetreuung ist ein wesentlicher Standortfaktor“, betont der Verbandssprecher. Arbeitnehmerfreundliche Öffnungszeiten von Kitas seien zukunftsweisend.

Andere Bundesländer gehen den gleichen Weg. Nordrhein-Westfalens Familienminister Joachim Stamp (FDP) stellte erst jüngst ein neues Kita-Gesetz vor, dass Öffnungszeiten bis hin zur Betreuung über Nacht flexibilisiert.

Von Curd Tönnemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!