Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Schleswig-Holstein altert stark
Nachrichten Norddeutschland Schleswig-Holstein altert stark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 24.07.2017
Anzeige
Kiel

/Hamburg. Schleswig-Holstein und Hamburg gehören zu den Ländern, in denen die Alterung der Bevölkerung in den kommenden Jahrzehnten besonders stark voranschreiten wird. In der Hansestadt wird das Durchschnittsalter von 42,4 Jahren im Jahr 2015 bis 2060 voraussichtlich um 6,2 auf 48,6 Jahre steigen, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft gestern mit. Schneller steigt das Alter in keinem anderen Land. Auch Schleswig-Holstein liegt mit einem Plus von 5,1 auf dann 50 Jahre über dem Schnitt.

Nur in Brandenburg, dem Saarland, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern werden die Menschen dann älter sein als im nördlichsten Bundesland. Deutschlandweit soll der Schnitt bis 2060 um 4,6 auf 49,1 Jahre klettern. Hauptverantwortlich dafür seien die niedrigen Geburtenzahlen und die steigende Lebenserwartung. Während 2015 rund 4,7 Millionen Menschen 80 Jahre oder älter waren, sollen es 2060 neun Millionen sein. Das wäre jeder achte Einwohner. In Schleswig-Holstein soll der Anteil von 5,8 auf 13,8 Prozent steigen. Nur in Brandenburg wäre der Zuwachs stärker. Hamburg bliebe mit einer Erhöhung von 5,1 auf 10,6 Prozent nach Berlin das Land mit dem zweitniedrigsten Anteil an Hochbetagten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Flieger wurden von Berlin umgeleitet.

24.07.2017

Im Nordwesten Hamburgs wird viel gebaut.

24.07.2017

Die Ministerriege der neuen Landesregierung geht in die Ferien. Fernreisen macht keiner, alle bleiben in Europa.

24.07.2017
Anzeige