Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Schmidt: Kritik an griechischen Lagern
Nachrichten Norddeutschland Schmidt: Kritik an griechischen Lagern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 16.09.2016
Anzeige
Kiel

Der schleswig-holsteinische Flüchtlingsbeauftragte Stefan Schmidt hat die Landesregierung aufgefordert, sich vehement gegen eine Rückführung von Flüchtlingen aus Deutschland nach Griechenland einzusetzen. Die Zustände in den dortigen Flüchtlingslagern seien nach wie vor erschütternd, sagt Schmidt.

CDU-Bundesinnenminister Thomas de Maizière hatte kürzlich in die Diskussion gebracht, viele Flüchtlinge hätten ja in Griechenland erstmals die EU betreten. Der 74-jährige Ex-Kapitän der „Cap Anamur“

hat sich kürzlich allerdings selbst ein Bild von den Zuständen vor Ort gemacht, reiste auf eigene Kosten und unterstützt vom Menschenrechts- Verein „borderline europe“ auf die griechische Insel Lesbos vor der Küste der Türkei. „Es herrschen chaotische Zustände“, bilanziert Schmidt. Der Staat sei überfordert, nur die private Hilfe funktioniere. Noch immer müssten aber viele Flüchtlinge nach ihrer gefährlichen Flucht übers Meer die ersten 25 Tage in Erstaufnahmelagern ausharren, schlecht versorgt und unter katastrophalen hygienischen Bedingungen. Die Rückführung von Flüchtlingen in die Türkei funktioniere auch nicht. Daher würden auch keine Flüchtlinge im Gegenzug aus der Türkei geordnet nach Europa gebracht und verteilt werden, wie es der Deal der EU mit der Türkei ja eigentlich vorsehe.

wh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Spiegel“: Männer wurden in Boostedt erfasst.

16.09.2016

Das Bundesverkehrsministerium will die Sicherheit an historischen Schiffen erhöhen - mit Vorgaben an die bauliche Beschaffenheit, den Brandschutz und die Ausrüstung mit Rettungsmitteln. Der zuständige Dachverband ist alarmiert: Der Entwurf gefährde die Zukunft der 100 Traditionsschiffe in Deutschland massiv.

16.09.2016

Polizei-Großeinsatz in Kiel: Nach Drohungen eines Erpressers werden drei Schulen geräumt und durchsucht. Bereits zuvor waren vergiftete Marzipanherzen gefunden worden. Ziel ist die Handelskette Coop.

16.09.2016
Anzeige