Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Sekundenschlaf auf A23: Zwei Menschen in Lebensgefahr
Nachrichten Norddeutschland Sekundenschlaf auf A23: Zwei Menschen in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 12.08.2018
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Quelle: Friso Gentsch/archiv
Anzeige
Kaisborstel

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 23 bei Kaisborstel (Kreis Steinburg) sind fünf Menschen verletzt worden - zwei von ihnen lebensgefährlich. Ein 30 Jahre alter Fahrer sei am Samstagabend auf der Strecke in Richtung Hamburg vermutlich in einen Sekundenschlaf gefallen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Sein Wagen sei ungebremst mit hoher Geschwindigkeit auf das Auto einer Familie aufgefahren. Beide Fahrzeuge wurden in die Mittelleitplanke geschleudert.

Der 30 Jahre alte Fahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin wurden lebensgefährlich verletzt. Die Familie - ein Ehepaar und ihr sechsjähriger Sohn - wurden schwer verletzt. Die Polizei sperrte die A23 zwischen der Ausfahrt Schenefeld und Itzehoe Nord für mehrere Stunden.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Geldautomaten-Sprengungen in Hamburg ist gestiegen. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres gab es in der Hansestadt neun solcher Verbrechen, wie ...

12.08.2018

17 Prozent der 22 000 Jagdscheininhaber in Schleswig-Holstein sind Frauen - und das Interesse wächst.

12.08.2018

Wegen Schleusung mit Todesfolge muss sich ein Iraker bald vor Gericht verantworten. Die Hauptverhandlung am Landgericht Kiel solle am 12.

12.08.2018
Anzeige