Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Sexualstraftäter muss fünf Jahre ins Gefängnis
Nachrichten Norddeutschland Sexualstraftäter muss fünf Jahre ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 01.08.2016

. Das Landgericht Flensburg hat einen Mann wegen schweren sexuellen Missbrauchs in drei Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt. Nach Überzeugung des Gerichts hatte sich der 27-Jährige aus Nordfriesland zu drei verschiedenen Zeitpunkten an dem zur Tatzeit elfjährigen Sohn seiner Lebensgefährtin vergangen. Wie die Staatsanwaltschaft weiter mitteilte, war der Junge dem Mann zur Erziehung und Betreuung anvertraut worden. Deshalb sah das Gericht auch den Tatbestand des sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen als gegeben an. Der Junge hatte sich nach dem letzten Vorfall seiner Mutter offenbart, die wiederum die Polizei informierte. Die Vorfälle ereigneten sich im gemeinsam bewohnten Haus. In seiner ersten polizeilichen Vernehmung und auch in der Hauptverhandlung hatte der Angeklagte laut Staatsanwaltschaft die Übergriffe gestanden. Der Mann war bereits 2011 mit einem Sexualdelikt in Erscheinung getreten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sonderkommission der Hamburger Polizei verzeichnet Ermittlungserfolge – 136 Festnahmen.

01.08.2016

Forscher des Meeresmuseums in Stralsund haben Filmaufnahmen ausgewertet und das Tier identifiziert.

01.08.2016

. Der Bau der umstrittenen Küstenautobahn A 20 würde einem Zeitungsbericht zufolge mehr als 4700 Hektar Fläche in Niedersachsen und Schleswig-Holstein kosten.

01.08.2016
Anzeige