Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland „Sexy Cora“: Witwer bekommt Schadenersatz
Nachrichten Norddeutschland „Sexy Cora“: Witwer bekommt Schadenersatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 24.06.2016
Anzeige
Hamburg

. Mehr als fünf Jahre nach dem Tod der Pornodarstellerin „Sexy Cora“ bei einer Schönheitsoperation ist eine Hamburger Klinik zu einer hohen Schadenersatzzahlung verurteilt worden. Wie eine Zivilkammer am Landgericht gestern verkündete, müssen die Klinik und die Narkoseärztin dem Witwer eine Summe zwischen 140 000 und 824 000 Euro zahlen. In dem Betrag sind Unterhaltszahlungen, Schmerzensgeld, Behandlungs- und Beerdigungskosten enthalten. Für die Jahre von 2013 bis 2022 erhält der Witwer eine monatliche Zahlung von 5733 Euro. Auf diesen Betrag werden eigene Einkünfte des Klägers angerechnet, darum schwankt die mögliche Gesamtsumme stark. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

„Sexy Cora“ ließ sich im Januar 2011 zum fünften Mal die Brüste vergrößern. Während der OP kam es zu Komplikationen, die Frau starb wenige Tage später.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

CDU-Bundestagsabgeordneter aus Pinneberg kandidiert nicht noch einmal – Landespartei wurde überrascht.

24.06.2016

In der Travemündung macht sich millionenfach der bissige Seeringelwurm breit. Das bei Anglern als Köder sehr beliebte Tierchen ist mit bloßem Auge unmittelbar unter der Wasseroberfläche zu sehen. Die Bisse des Wurms, der zehn bis 50 Zentimeter lang wird, sind für den Menschen aber ungefährlich.

25.06.2016

Lena Bardowicks aus Lübeck fährt ihre Maschine aus Leidenschaft – an diesem Wochenende rollt sie durch Hamburg.

25.06.2016
Anzeige