Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Sie haben nicht gebohrt!
Nachrichten Norddeutschland Sie haben nicht gebohrt!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 19.11.2016

Visionäre hatten schon fest an Schleswig-Holstein als das zweite Texas geglaubt, Fans der TV-Serie „Dallas“ freuten sich bereits auf neue Geschichten um Öl, Geld und Intrigen, diesmal dann zwischen Plön und Norderstedt. Sie alle müssen jetzt ganz tapfer sein, denn es wird wohl nichts mit den sprudelnden Ölquellen zwischen den Meeren. Die norwegische Firma Central Anglia AS hat ihre Ölbohranträge in Schleswig- Holstein zurückgezogen. Um es mit einem bekannten Werbeslogan zu sagen: Sie haben überhaupt nicht gebohrt!

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie hatte die Finanzkraft von Central Anglia angezweifelt und die Erlaubnis für Bohrungen im Feld Sterup entzogen. Jetzt will das Unternehmen auch die Ölvorkommen bei Leezen und Eckernförde sowie bei Waabs aufgeben, erklärte das Kieler Umweltministerium. Jetzt hält nur noch die Deutsche Erdöl AG (DEA) Lizenzen für drei Bewilligungs- und Erlaubsnisfelder mit den klangvollen Namen Heide-Mittelplate, Schwedeneck-See sowie Heide-Restfläche.

Immerhin etwas, aber leider zu wenig, um für Schleswig-Holstein zum Beispiel eine wichtige Rolle bei den anstehenden Opec-Verhandlungen zu reklamieren – jenem exklusiven Zirkel, bei dem unter anderem viele Scheichs mit dicken Sonnenbrillen und andere Ölprinzen über den Preis des „schwarzen Goldes“ beraten – und damit auch darüber, was wir an unseren Tankstellen berappen müssen. Das ist die bohrende Frage, die uns bewegt, wenn schon sonst nicht gebohrt wird.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Elbe geht es traditionell bis fröhlich-frivol zu.

19.11.2016

Apotheken im Norden sind gut versorgt – Nachschub ist laut AOK jederzeit möglich.

19.11.2016

Bau des neuen Aida-Kreuzfahrtschiffes geht in die Endphase – Maschinentests starten.

19.11.2016
Anzeige