Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland So groß wie nie: Pferdemesse in Schleswig-Holstein wächst
Nachrichten Norddeutschland So groß wie nie: Pferdemesse in Schleswig-Holstein wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 06.04.2017
Akteurin Corinna Scholz und Nachwuchs-Talent Fabian Tams-Detlefsen mit den beiden Schimmeln „Querendón“ und „Nacarino“. Quelle: Nordpferd

So etwas gab es auf der Nordpferd noch nie. Das Duell zwischen den Vierbeinern ist eine von vielen neuen Attraktionen der dreitägigen Veranstaltung. Denn die größte Pferdemesse Schleswig-Holsteins ist noch weiter gewachsen.

Zum elften Mal treffen sich in den Holstenhallen Neumünster Reitsportler, Stallbesitzer und Pferdeliebhaber, um die Showeinlagen geübter Reiter zu bestaunen und viele nützliche Informationen über ihre geliebten Vierbeiner zu ergattern. Willkommen ist jeder, der sich für Pferde interessiert. Denn die Nordpferd richtet sich nicht nur an Profis, wie Organisatorin Birgit Wolf betont.

Vermutlich ist auch deshalb das Interesse an der Messe so groß. „Wir wachsen in einem atemberaubenden Tempo“, sagt Janne Ovens, der zukünftig die Geschäftsleitung gemeinsam mit Arnold Thomsen-Koch übernehmen wird. Rund 300 Aussteller präsentieren sich in diesem Jahr auf dem Gelände der Holstenhallen Neumünster. Das sind 20 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Ihr Angebot reicht von Reitsportmode und Futter bis hin zu Koppelzäunen.

Aufgrund der Nachfrage vergrößert sich die Nordpferd auch durch ein zusätzliches Messezelt. In der neuen Halle 8 wird es erstmals live den Extrem Trail zu sehen geben. Dabei müssen die Pferde Hindernisse aus Naturmaterialien wie Baumrinde überwinden. Neu ist auch der Nordpferd-Video-Award, bei dem junge Reiter mit ihren eigenen Filmen antreten. Eine weitere Auszeichnung der Messe ist der Sonderpreis „Impulse 2017“ für innovative Therapieansätze, Produkte oder Lösungen. Auch die fleißigen Helfer im Hintergrund, die „guten Geister im Reitstall“, werden diesmal gewürdigt.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist das Pferdetheater „Spirit – Im Labyrinth der Macht“. Bei den beiden Vorstellungen am Freitag und Sonnabend um 19.30 Uhr trifft Schauspielerei und Gesang auf Reitkunst. Viel Aktion mit Rössern gibt es sowohl am Tag als auch im Abendprogramm. Besucher können sich Akrobatik, Bauchtanz oder eine Feuershow mit den Tieren ansehen. Mehrere hundert Pferde werden auf der Messe präsentiert.

Zudem bekommen Pferdefreunde in den Seminaren wertvolle Tipps. Experten erklären, was ein gutes Reitzubehör ausmacht, wie sich historisch korrekte Reitkleidung aus dem 18. Jahrhundert nachbilden lässt oder wie man Pferde vor der Kamera in Szene setzt. Tierärzte beraten zu verschiedenen Krankheiten, und auch ein Hufschmied kann besucht werden.

Das gesamte Programm steht in diesem Jahr unter dem Motto „Bedrohte Pferderassen“. Besucher werden unter anderem die Gelegenheit haben, elf vom Aussterben bedrohte Rassen wie beispielsweise das Schleswiger Kaltblut aus Norddeutschland zu sehen. „Von diesen Tieren wird es einige bald nicht mehr geben“, sagt Fachjournalistin Karin Drewes. Insgesamt sind weltweit 24 Pferderassen vom Aussterben bedroht.

Preise und Öffnungszeiten

Die Nordpferd findet vom 21. bis 23. April auf dem Gelände der Holstenhallen in Neumünster statt. Die Messe ist Freitag und Sonnabend von 10 bis 19 Uhr geöffnet, Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Für Messetickets zahlen Erwachsenen elf Euro, Kinder und Mitglieder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) acht Euro. Karten gibt es telefonisch, online und an den Holstenhallen.

Parkplätze werden vor Ort von Ordnern vermittelt. Wer mit der Bahn anreist, kann vom Hauptbahnhof Neumünster mit der Buslinie 5 Richtung Einfeld zu den Holstenhallen fahren.

 Alessandra Röder

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige