Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Soheil braucht Hilfe
Nachrichten Norddeutschland Soheil braucht Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 01.08.2015
Soheil (8) mit Schwester Shahar (7) und einem Helfer von „Kinder brauchen uns e.V.“. Auch das Mädchen wurde bei dem Unfall verletzt, auch sie müsste operiert werden.
Lübeck

Die Haut großflächig verbrannt, das Gesicht entstellt, die Hände vernarbt und deformiert, das Leben ist nicht gerecht. Es hat Diskussionen im Vorfeld gegeben über die Frage, welche Fotos dem Leser zumutbar sind, die Redaktion hat sich gegen Nahaufnahmen entschieden, zu schlimm sind die Verletzungen.

Tragödien wie diese geschehen laufend in Afghanistan; die Menschen sind zu arm für eine Heizung oder für einen Herd, also improvisieren sie. In Deutschland debattieren die Menschen über überbehütete Kinder, in Afghanistan wärmen sich Jungen und Mädchen an Billig- Gaskochern, und wie es Soheil heute geht, kann man nicht wirklich erahnen.

Vor acht Jahren hatte der Verein „Kinder brauchen uns“ in einer beispiellosen Aktion kranke Kinder aus Afghanistan nach Deutschland geflogen, darunter der schwerverletzte Nani, ein Fünfjähriger, der in Lübeck nach einem Spendenaufruf operiert werden konnte (die LN berichteten) — und wenn sich Vereinschef Markus Dewender heute wieder an die Öffentlichkeit wendet, ist es ein Akt der Verzweiflung.

Soheil, sagt er, sei sein Sorgenkind, „ich versuche, jeden Strohhalm zu ergreifen“. Seit Monaten bemühe er sich um Hilfe, eine Fluggesellschaft habe zwar den Transport zugesagt, auch die Deutsche Botschaft würde binnen Stunden ein Notfallvisum ausstellen, nur: Bisher fehlt eine Klinik, die den Achtjährigen behandelt. Von quälenden Diskussionen mit zahlreichen Krankenhäusern spricht Dewender, von Verhandlungen, die sich über Wochen und Monate ziehen, Zusagen würden zurückgezogen, manche Antworten stehen bis heute aus; „zu hoch erscheinen die Behandlungskosten“.

Dewender möchte den Jungen nicht aufgeben. Als Nani nach Lübeck kam, rührte sein Schicksal die Menschen. 70000 Euro an Spenden kamen in wenigen Wochen zusammen, nach fünf Operationen konnte er die Reha verlassen. Dewender hofft auf einen ähnlichen Effekt, er sagt: „Soheil könnte binnen ein, zwei Wochen in Deutschland sein, vielleicht findet sich doch noch eine Klinik, die den Jungen behandelt oder ein Spender.“ Vielleicht findet sich ein Pate.

In Deutschland haben die Kinder jetzt Ferien. Soheil aus dem westafghanischen Herat kann seinen Mund und die Augen nicht mehr schließen, er droht, zu erblinden, er kann weder normal trinken noch essen, er ist unterernährt. Er sei ein aufgeweckter fröhlicher Junge gewesen, sagt Dewender, er träumte davon, zur Schule zu gehen, Arzt oder Pilot möchte er werden, insofern unterscheidet er sich nicht so sehr von deutschen Kindern.

Der Unfall, bei dem sich Soheil lebensgefährlich verletzte, war im März. Er braucht dringend Hilfe. Es fehlen 20000 Euro.  

Mehr Informationen über Soheil gibt es auch auf der Facebookseite Kinder brauchen uns e.V..

Marion Hahnfeldt

Wer spenden möchte:
Kinder brauchen uns e. V.
Sparkasse Mülheim an der Ruhr Konto: 175 091 149, BLZ: 362 50000 Stichwort: Soheil

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!