Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Statt Marihuana Tannenzapfen verkauft - Betrugsfall vorm Amtsgericht
Nachrichten Norddeutschland Statt Marihuana Tannenzapfen verkauft - Betrugsfall vorm Amtsgericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 30.08.2016
Die beiden Angeklagten wollten ihr Opfer reinlegen. Quelle: dpa
Anzeige
Osnabrück

Die Anklage laute auf gemeinschaftlichen Betrug, sagte am Dienstag ein Gerichtssprecher. Die Tat ereignete sich im August 2014 in Damme (Kreis Vechta). Der Kunde wollte Marihuana für 250 Euro bei den beiden Angeklagten kaufen. Daraufhin hätten die beiden jungen Männer beschlossen, den Zeugen abzuziehen. Sie zeigten ihm zunächst ein Tütchen, das tatsächlich Marihuana enthielt, und überreichten ihm nach der Bezahlung das Tütchen mit der Alufolie und dem Tannenzapfen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein hat den Auftrag zur Instandsetzung des Brückenbauwerks Wirtschaftswegbrücke „Forstweg“ über die A1 südlich der Raststätte Buddikate.

30.08.2016

Von Kultur in Ostholstein über Wohnungsmangel im Segebergischen und Wohnmobil-Boom in Bad Schwartau bis hin zu Raser-Gegnern in Lübeck: Unsere Reporter im LN-Land haben wieder viele spannende Themen in ihren Schreibblöcken.

30.08.2016

. Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) wirft den internationalen Kreuzfahrtreedereien vor, zu wenig für den Umweltschutz zu tun.

29.08.2016
Anzeige