Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Streit um Umwelt-Siegel für Nordseekrabben

Husum/Cixhaven Streit um Umwelt-Siegel für Nordseekrabben

WWF hält Krabbenfischerei weiterhin nicht für umweltverträglich und fordert strengere Regeln für die Zertifizierung.

Husum/Cuxhaven. Umweltschützer fordern von Krabbenfischern mehr Anstrengungen für den Naturschutz, bevor ihr Fang im Supermarkt mit dem MSC-Siegel für nachhaltige Fischerei ausgezeichnet wird. Die Umweltstiftung WWF hält den Krabbenfang weiterhin nicht für umweltverträglich.

Deshalb legte sie Einspruch gegen die empfohlene Zertifizierung mit dem Siegel ein. Die Krabbenfischer hätten zwar erfreulicherweise Verbesserungen eingeleitet, sagte ein WWF-Sprecher gestern.

Teilweise werde jedoch weiter im Nationalpark Wattenmeer und in anderen Meeresschutzgebieten gefischt. Die Fischer wollen dort jedoch nicht auf Fanggebiete verzichten: „Wir geben keinen Quadratmeter davon ab“, sagte Geschäftsführer Dirk Sander von der Erzeugergemeinschaft der Deutschen Krabbenfischer. Nach jahrelangen Anstrengungen hatten Krabbenfischer aus Deutschland, Dänemark und den Niederlanden im Juli mit der Gutachterempfehlung eine erste Hürde für das MSC-Siegel genommen. Es gilt als einziges weltweit anerkanntes Zertifikat für nachhaltig gefangenen Wildfisch. Verbraucher sollen damit erkennen, dass der Fisch aus gesunden Beständen stammt, der mit umweltfreundlichen und schonenden Methoden befischt wird. Bisher waren nationale Anerkennungsversuche in den Niederlanden und Deutschland erfolglos verlaufen.

Die Fischer wollen das mehrmonatige Einspruchsverfahren mit neuen Prüfungen nun zunächst abwarten und mit den Naturschützern im Gespräch bleiben. Der WWF begrüßte zwar die Absicht der Krabbenfischer, sich einer ökologischen Zertifizierung zu stellen. Der Einspruch von WWF, Nabu und der Schutzstation Wattenmeer richte sich auch nicht gegen die regionale Fischerei an sich, sagte Hans-Ulrich Rösner vom WWF. „Krabbenfischerei an unserer Küste muss eine Zukunft haben.“ Die Verbesserungsmaßnahmen reichten aber bei weitem nicht aus. Für den Schutz des Ökosystems werde kaum etwas erreicht.

LN

Voriger Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.