Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Studie zum Frauenbild im TV
Nachrichten Norddeutschland Studie zum Frauenbild im TV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 14.11.2016
Anzeige
Rostock

Eine neue Studie der Universität Rostock will untersuchen, welche unterschiedlichen Bilder von Frauen und Mädchen beziehungsweise Männern und Jungen in den deutschen TV- und Kinoproduktionen vermittelt werden. Wie die Uni Rostock gestern mitteilte, startet in diesem Herbst die bislang umfassendste Studie zur Ermittlung von Geschlechterdarstellungen in deutschen audiovisuellen Medien. Sie wurde beauftragt von den vier großen TV-Senderverbünden ARD, ZDF, Pro7Sat1 und RTL gemeinsam mit den Filmförderern NRW Filmstiftung, FFF Bayern, FFA sowie der MaLisa Stiftung und wird durchgeführt vom Rostocker Institut für Medienforschung. Initiiert wurde die Studie durch die Schauspielerin Maria Furtwängler. Als Grundlage für die Studie dient eine Analyse von 3000 Stunden TV-Programm aus dem Jahr 2016 und 600 deutschsprachigen Kinofilmen aus den vergangenen fünf Jahren. Die letzte repräsentative Untersuchung in Deutschland liegt über 20 Jahre zurück.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ministerin Anke Spoorendonk zieht Bilanz – Ein neuer Schwerpunkt ist die Integration.

14.11.2016

. Die verschwundene Millionärin aus Leer ist laut Polizei „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ getötet worden.

14.11.2016

Sozialministerin rechtfertigt sich für spätes Eingreifen im Friesenhof-Skandal.

14.11.2016
Anzeige