Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Technische Pannen in Atomkraftwerken Brunsbüttel und Brokdorf
Nachrichten Norddeutschland Technische Pannen in Atomkraftwerken Brunsbüttel und Brokdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 05.08.2016
Im abgeschalteten Kraftwerk Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) funktionierte ein Fernschaltventil der Feuerlöschanlage nicht. Quelle: dpa
Anzeige
Brunsbüttel/Brokdorf

Es konnte weder von der Warte per Fernbedienung ausgelöst werden noch per Hand. Im Falle eines Brandes wäre damit ein Bereich des Kabelkellers im Schaltanlagengebäude nicht von der Sprühwasserlöschanlage abgedeckt gewesen, wie die Atomaufsicht in Kiel und Betreiber Vattenfall am Freitag mitteilten.

Der Defekt wurde bei einer Kontrolle am Montag festgestellt. Das Fernschaltventil wurde ausgetauscht. Das Kraftwerk in Brunsbüttel liefert bereits seit neun Jahren keinen Strom mehr. Der Reaktor war nach zahlreichen Pannen 2007 vom Netz gegangen.

In dem noch Strom produzierenden Kraftwerk Brokdorf (Kreis Steinburg) fiel ebenfalls am Montag bei Routineprüfungen eine Notzwischenkühlpumpe aus. Nachdem sie mehrmals ordnungsgemäß zu- und abgeschaltet wurde, löste nach Angaben des Energieministeriums in Kiel das Überstromschutzrelais aus und schaltete die Pumpe ab. Der sichere Betrieb der Anlage habe dadurch nicht infrage gestanden. Vorsorglich wurden das Relais und der Pumpenläufer ausgetauscht. Der Reaktor war vor einem Monat nach der Jahresrevision wieder ans Netz genommen worden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Woche ist (fast) geschafft - die Sonne wieder im Anmarsch. Und wir widmen uns am heutigen Freitag diesen Themen.

05.08.2016

Kiel: Prozess um schwere sexuelle Übergriffe fortgesetzt.

04.08.2016

Im Fall der 2008 tödlich verunglückten „Gorch Fock“-Kadettin Jenny Böken hat das Oberlandesgericht (OLG) Schleswig ein Strafverfahren gegen den Schiffsarzt abgelehnt.

04.08.2016
Anzeige