Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Tobias von Pein rückt nach

Nach Albigs Rücktritt Tobias von Pein rückt nach

Der 31-Jährige übernimmt Albigs Landtagsmandat.

Voriger Artikel
Guten Morgen am Mittwoch, 17. Mai
Nächster Artikel
Gericht lehnt Unterlassungsbegehren von AfD-Politikerin gegen NDR ab

Kiel. Die Nord-SPD verharrt auch nach der Rückzugsankündigung von Noch-Ministerpräsident Torsten Albig im Schwebezustand. Die vom 27,2-Prozent-Wahldebakel des 7. Mai geschockte Partei konnte gestern keinen Nachfolger oder Nachfolgerin präsentieren, der oder die als möglicher Ministerpräsidenten-Kandidat neben Parteichef Ralf Stegner Koalitionsverhandlungen über eine Ampel führen könnte.

Über zwei Stunden lang tagte der Landesvorstand im „Haus des Sports“ in Kiel. Eine Krisensitzung. Am Ende nur dieses Ergebnis: Die SPD wird keine große Koalition mit der CDU eingehen. Und: Sie will Grüne und FDP zu Sondierungsgesprächen über ein Ampel-Bündnis einladen. Er selber habe dabei kein Interesse am Ministerpräsidenten-Amt, so Stegner.

Allerdings hatte FDP-Spitzenkandidat Wolfgang Kubicki schon am Vormittag solchen Gesprächen mit der SPD eine endgültige Absage erteilt, sie seien sinnlos. Mehrere Kreischefs hatten in den Tagen zuvor zudem Druck gemacht, kritisierten Albig, aber zunehmend auch Stegner, den sie für den inhaltsleeren Wahlkampf und die anschließende Wahlniederlage mitverantwortlich machen.

Als mögliche Albig-Nachfolger als Ministerpräsidenten-Kandidat werden in der Partei Wirtschafts- und Verkehrsminister Reinhard Meyer und Schulministerin Britta Ernst gehandelt. Meyer soll Interesse haben, Stegner dafür aber noch kein Okay gegeben haben.

Sicher ist bislang nur, wer Torsten Albigs Sitz im Landtag einnehmen wird – Albig war im Kieler Norden als Direktkandidat ins Parlament gewählt worden, will sein Mandat aber nicht annehmen. Dafür rückt von der Liste jetzt der junge Stormarner SPD-Politiker Tobias von Pein in den Landtag nach. Der 31- Jährige saß bereits seit 2012 im Kieler Landtag.

wh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juni 2017.

Die Stadt Mölln (Kreis Herzogtum Lauenburg) erhebt künftig Eintrittsgeld. Fällig sind für jeden Besucher zwei Euro pro Tag (in der Nebensaison 1,50 Euro). Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.