Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
UKE will Schädel aus Kolonialgebieten zurückgeben

Hamburg UKE will Schädel aus Kolonialgebieten zurückgeben

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) will 75 Schädel aus „kolonialem Kontext“ an die Herkunftsländer zurückgeben.

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE).

Quelle: Marcus Scholz/archiv

Hamburg. Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) will 75 Schädel aus „kolonialem Kontext“ an die Herkunftsländer zurückgeben. Die menschlichen Überreste hätten zur Neuropathologischen Sammlung Friedrichsberg gehört und seien nach deren Auflösung vermutlich 1942 ins UKE gekommen, teilte eine Kliniksprecherin am Donnerstag mit. Ihre Herkunft habe mit Hilfe eines wiederentdeckten Inventarbuches geklärt werden können.

Demnach stammten acht Schädel aus Afrika, zwei davon von ägyptischen Mumien, zwei aus Australien, zwei von neuseeländischen Maori, einer aus dem chinesischen Tsingtau und 13 aus Europa. Wissenschaftler hätten weitere 22 Schädel Süd- und Mittelamerika zuordnen können, 17 davon seien als „Inka-Mumien“ gekennzeichnet gewesen.

„Die sterblichen Überreste sind weder in einer wissenschaftlichen Sammlung noch in einem Museum korrekt aufgehoben“, erklärte der Dekan der medizinischen Fakultät, Prof. Uwe Koch-Gromus. Oberste Priorität sei die Rückführung in die Herkunftsländer. Zudem müsse gemeinsam mit Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft ein würdiger Gedenkort für die Kolonialvergangenheit Hamburgs gefunden werden. Koch-Gromus hatte im vergangenen Jahr eine Untersuchung zu sogenannten Human Remains aus kolonialem Kontext in Auftrag gegeben.

Die Neuropathologische Sammlung Friedrichsberg hatte nach Angaben des UKE der Psychiater und Direktor der Staatskrankenanstalt Friedrichsberg, Wilhelm Weygandt, zwischen 1905 und 1934 zusammengetragen. Laut Inventarbuch kaufte er sechs aus Afrika stammende Schädel - darunter den eines Herero - zwischen 1917 und 1924 von privaten Händlern.

dpa/lno

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den April 2017.

Nach dem Referendum in der Türkei wird der Stopp der EU-Beitrittsverhandlungen gefordert. Zu Recht?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.