Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Unerlaubte Einreisen: 14 Ausländer in Flensburg aufgegriffen
Nachrichten Norddeutschland Unerlaubte Einreisen: 14 Ausländer in Flensburg aufgegriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 08.10.2018
Flensburg

Die Bundespolizei hat bei Kontrollen am Flensburger Bahnhof 14 unerlaubte Einreisen in Zügen aus Dänemark festgestellt. Es habe sich dabei um Frauen, Männer und Kinder aus Afghanistan, Marokko, Somalia und dem Iran im Alter von 1 bis 45 Jahren gehandelt, teilte ein Sprecher der Bundespolizei am Montag mit. Sie wurden nach Festellung der Identität und der Prüfung der Einreisevoraussetzungen an die zuständigen Ausländerbehörden beziehungsweise an eine Jugendeinrichtung übergeben. Nach Angaben des Bundespolizeisprechers ist es zuletzt selten gewesen, dass an einem Wochenende im Bereich Flensburg mehr als zehn illegal Eingereiste aufgegriffen wurden.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als „ruhig und niedergeschlagen“ hat ein Polizist den Angeklagten im Prozess um die tödliche Messerattacke auf eine Frau und ihr Kleinkind im S-Bahnhof Jungfernstieg bei dessen Festnahme beschrieben.

08.10.2018

Der Freitag ist nach Zahlen der Barmer-Krankenkasse der Wochentag mit dem höchsten Krankenstand in Deutschland. 15,7 Prozent der Arbeitsunfähigkeitstage entfielen auf den fünften Tag der Woche.

08.10.2018

Mit der Verlegung von Kampfflugzeugen zum Geschwader 73 „Steinhoff“ nach Laage (Landkreis Rostock) hat am Montag eine Luftwaffenübung über Nord- und Ostdeutschland begonnen.

08.10.2018