Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Unfall auf A23: Mehrstündige Vollsperrung bei Elmshorn
Nachrichten Norddeutschland Unfall auf A23: Mehrstündige Vollsperrung bei Elmshorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:28 25.10.2018
Ein Warnlicht steht vor einem Polizeiwarndreieck mit der Aufschrift "Unfall". Quelle: Patrick Seeger/archiv
Elmshorn

Wegen eines Unfalls bei Elmshorn (Kreis Pinneberg) ist die Autobahn 23 am Donnerstag mehrere Stunden voll in Richtung Süden gesperrt worden. Ein 34-Jähriger wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Der Mann war in den frühen Morgenstunden in den Wagen eines 47-Jährigen gekracht. Dieser war bei einem Überholvorgang mit seinem Auto ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanken geprallt. Dabei wurde einem Polizeisprecher zufolge auch Erde auf die Fahrbahn zwischen Elmshorn und Pinneberg-Nord geschleudert.

Die Aufräumarbeiten der mit Trümmerteilen und Erde verschmutzten Fahrbahnen dauerte den Angaben zufolge etwa zwei Stunden. Der Verkehr staute sich während der Sperrung auf mehreren Kilometern.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Museumscard für Kinder und Jugendliche erfreut sich in Schleswig-Holstein wachsender Beliebtheit.

25.10.2018

Viele Firmen suchen dringend Nachwuchs, etliche Stellen im Norden sind noch frei. Für welchen Ausbildungsplatz sich junge Leute entscheiden, hängt zunehmend davon ab, was der Betrieb zu bieten hat. Das betrifft selbst große Firmen wie Dräger. Die LN-Ausbildungsmesse „Azubify“ soll Schulabgängern bei der Entscheidung helfen.

25.10.2018

Eine in Hamburg-Winterhude gefundene Granate aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittwochabend kontrolliert gesprengt worden.

25.10.2018