Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Unwetter flutete Keller und Straßen im Norden

Hamburg/Nortorf/Kropp Unwetter flutete Keller und Straßen im Norden

Drei Menschen in Nortorf durch Blitz verletzt – Starkregen und Hagel in Hamburg – Feuerwehren im Dauereinsatz.

Voriger Artikel
Polizei setzt auf bewährtes Aufgebot auf der Travemünder Woche
Nächster Artikel
11 000 Autos täglich - so leben die Menschen an der L181

Viel Arbeit für die Feuerwehr in Hamburg: Starkregen und Hagel setzten Straßen und Keller unter Wasser.

Quelle: Bodo Marks/dpa

Hamburg/Nortorf/Kropp. Vollgelaufene Keller, überflutete Wiesen und Blitzeinschläge – die Feuerwehr hatte am Freitagabend in Norddeutschland wegen extremer Unwetter und Starkregen alle Hände voll zu tun. Bei einem Blitzeinschlag wurden drei Menschen verletzt.

Im Kreis Rendsburg-Eckernförde rückte die Feuerwehr bis in die Nacht zu gestern rund 70 Mal aus. Besonders schwer traf das Unwetter den Ort Nortorf. Dort wurden drei Mitarbeiter einer Landschaftsbaufirma vom Blitz getroffen, wie Feuerwehrführer Thomas Schröder sagte. Die drei hatten demnach beim Verladen eines Transporters in einer Pfütze gestanden und erlitten einen Stromschlag, als der Blitz neben ihnen einschlug. Sie kamen wegen des Verdachts auf Herzrhythmusstörungen in ein Krankenhaus. Die Nortorfer Feuerwehr war den Angaben zufolge bis in die Morgenstunden mit der Beseitigung der Unwetterschäden beschäftigt.

Im benachbarten Kreis Schleswig-Flensburg verzeichnete die Feuerwehr wegen des rund einstündigen Starkregens sieben Einsätze in Kropp. Dabei habe es sich um vollgelaufene Keller und überflutete Wiesen gehandelt, sagte ein Feuerwehrsprecher gestern. Im Vergleich zum Nachbarkreis sei man dort aber glimpflich davongekommen.

Auch die Hamburger Feuerwehr hatte jede Menge zu tun. Hagel und starker Regen verursachten am frühen Abend im Stadtteil Alsterdorf und Umgebung 28 Einsätze, so ein Hamburger Feuerwehrsprecher. Mehrere Straßen wurden überflutet, in einigen Kellern stand Wasser. Größere Schäden seien hier jedoch ausgeblieben.

Der Osten Schleswig-Holsteins sowie Mecklenburg-Vorpommern wurden von den Unwettern größtenteils verschont.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.