Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Verdacht auf Korruption im LKA
Nachrichten Norddeutschland Verdacht auf Korruption im LKA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 22.04.2016

Bundeskriminalamt und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen Korruptionsverdachts im Landeskriminalamt (LKA) Mecklenburg-Vorpommern. Vier Verdächtige, darunter ein 60-jähriger Kriminalhauptkommissar des LKA und ein ehemaliger Polizist aus dem Bundesland, wurden verhaftet, teilte die Staatsanwaltschaft in Schwerin mit. Gegen den Ex-Polizisten (32) wurde der Haftbefehl wieder aufgehoben. Der junge Mann war nach LKA-Angaben zeitweise im Landeskriminalamt beschäftigt.

Der Kriminalhauptkommissar soll jahrelang Informationen an eine Unternehmensberaterin in Berlin verkauft haben. Die Frau soll den Kripomann auch dafür bezahlt haben, dass er seine dienstliche Stellung ausnutzte, um die Auslieferung eines in Wien kurzzeitig inhaftierten Ukrainers an die USA zu verhindern. Dabei soll es sich um den Oligarchen Dmitri Firtasch handeln, der 2014 in Österreich verhaftet worden war und gegen eine Kaution von 125 Millionen Euro wieder auf freien Fuß kam.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Auszubildende aus der Region vertreten Schleswig-Holstein beim Bundesfinale der Gastronomie-Berufe.

22.04.2016

Yagmur, Marko, Tayler — so lauten die Namen von Kindern, die schlimme Schicksale erleiden mussten. Aber warum ist es so schwer, ihnen rechtzeitig zu helfen?.

22.04.2016

Beim Blitzmarathon in Schleswig-Holstein haben Polizei und Kommunen das Tempo von knapp 92000 Fahrzeugen gemessen. Mehr als 5000 Temposünder wurden dabei erwischt, teilte die Polizei mit.

22.04.2016
Anzeige