Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Verkaufsstart der Briefmarke „Lübecker Märtyrer“
Nachrichten Norddeutschland Verkaufsstart der Briefmarke „Lübecker Märtyrer“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 09.10.2018
Ein Block Sonderbriefmarke "Lübecker Märtyrer" liegt mit Sonderstempeln versehen im Audienzsaal des Lübecker Rathauses. Quelle: Rainer Jensen
Lübeck

Am Donnerstag (11. Oktober) beginnt der Verkauf der Sonderbriefmarke „Lübecker Märtyrer“. Die 70 Cent-Briefmarke ist von dem Tat an bundesweit in allen Postfilialen erhältlich, teilte die Deutsche Post am Dienstag mit. Am Erstausgabetag ist in Lübeck ein Sonderpostamt eingerichtet, wo die Post auch einen Sonderstempel und einen limitierten Sonderbriefumschlag anbietet. Die Briefmarke erinnert an den 75. Jahrestag der Hinrichtung der katholischen Lübecker Kapläne Johannes Prassek, Hermann Lange und Eduard Müller sowie des evangelischen Pastors Karl Friedrich Stellbrink am 10. November 1943. Die Geistlichen hatten sich gemeinsam gegen die Verbrechen des nationalsozialistischen Regimes gewandt.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Landesbeauftragte für politische Bildung, Christian Meyer-Heidemann, hat die gesellschaftliche Bedeutung des Jüdischen Museums in Rendsburg betont.

09.10.2018

Die Prognosen des Weltklimarats bedeuten nach Überzeugung Hamburger Klimaforscher auch für die Metropolregion mehr Hitzetage im Sommer, weniger Frosttage im Winter, ...

09.10.2018

Die Junge Union hat beim Parteitag nur zwei Drittel des Freibiers getrunken, das der Vorstand spendiert hatte. Unseren Autor macht das nachdenklich.

09.10.2018