Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Verletzte bei ersten Glätteunfälle im Norden
Nachrichten Norddeutschland Verletzte bei ersten Glätteunfälle im Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 30.10.2012
Anzeige
Kiel

Der Wintereinbruch mit nächtlichen Minustemperaturen hat die Straßen im Norden am Samstag teilweise in Rutschbahnen verwandelt und erste Glätteunfälle verursacht. Allein im Kreis Ostholstein registrierte die Polizei sechs glättebedingte Unfälle. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt.

Auch auf der Autobahn A210 Kiel-Rendsburg gab es am Samstagmorgen Glätteunfälle gegeben. Wie ein Sprecher der Regionalleitstelle in Kiel berichtete, kam es auf glatter Fahrbahn zwischen Melsdorf und Achterwehr zunächst zu einem Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen, später prallte ein weiteres Fahrzeug in die Leitplanke. Verletzt wurde bei diesen Unfällen niemand. Die Autobahn musste in Richtung Rendsburg aber vorübergehend gesperrt werden.

Auch auf der Bundesstraße 199 zwischen Hörup und Stadum verlor eine Fahrerin auf glatter Straße die Kontrolle über ihr Auto, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die Frau kam mit leichten Verletzungen davon.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Lastwagen in Meyn nahe Flensburg sind am Freitag drei Menschen ums Leben gekommen.

02.11.2012

Bei einem Unfall auf der Autobahn A7 in Richtung Norden sind am Samstagmorgen in der Nähe der Anschlussstelle Kaltenkirchen sieben Menschen schwer verletzt worden, einer davon lebensgefährlich.

02.11.2012

Die Polizei in Schleswig-Holstein wird vom kommenden Jahr an ihre Blaulicht-Einsätze auf Video aufzeichnen. Wie die Landespolizei in Kiel mitteilte, sollen sämtliche neuen Streifenwagen mit einer Video-Anlage ausgestattet sein. Frühestens 2016, sp

30.10.2012
Anzeige