Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Vermittlung steht in der Kritik
Nachrichten Norddeutschland Vermittlung steht in der Kritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 29.06.2013
Schwerin

So sei das Modellprojekt „Inga “ zur Vermeidung von Langzeitarbeitslosigkeit sehr erfolgreich. Jeder vierte Betroffene in Schwerin sei vermittelt worden. Der Bundesrechnungshof hatte der Bundesarbeitsagentur vorgeworfen, sich auf Kunden zu konzentrieren, die am ehesten auch ohne Hilfe auf dem Arbeitsmarkt unterkämen und Schwervermittelbare schlechter zu betreuen.

Natürlich sei es das Ziel, Arbeitslose so schnell wie möglich zu vermitteln, sagte Haupt-Koopmann. Menschen, die „ganz marktnah“ seien, könnten eher wieder in Arbeit gebracht werden. „Hier berücksichtigen wir auch die Wünsche der Arbeitgeber.“ Es habe sicherlich auch Fehlanreize gegeben, räumte sie ein. „Unser Steuerungssystem wird auch zukünftig bei Fehlanreizen korrigiert“, sagte sie. Das Projekt Inga für Arbeitslose mit schwierigen persönlichen Voraussetzungen wurde 2012 in Schwerin gestartet. Teamleiterin Petra Willsch zufolge wurden bisher 3900 Jobsuchende betreut. 960 fanden eine Festanstellung. Viele dieser Kunden steckten in Krisen, hätten Schulden und bereits resigniert, könnten den Alltag nicht strukturieren. Wenn diese Leute nicht unterstützt würden, kämen sie kaum in Arbeit, sagte Willsch.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit einem Jahr ist Hatice Kara (33) Bürgermeisterin von Timmendorfer Strand.

Hanno Kabel 29.06.2013

Mit quietschbunten Kostümen, Sonnenbrillen und Blumen im Haar sind gestern zum 17. Schlagermove in Hamburg wieder Hunderttausende Besucher durch St. Pauli gezogen.

29.06.2013

Bei einem Brand in einem alten Bauernhaus bei Stade sind sieben Menschen verletzt worden. Die drei Männer und vier Frauen im Alter zwischen 30 und 55 Jahren hätten das leerstehende Haus seit einigen Tagen als Unterkunft benutzt, teilte die Polizei gestern mit.

29.06.2013