Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Verstoß gegen EU-Verordnung?

Kiel Verstoß gegen EU-Verordnung?

Behörden fehlen die Möglichkeiten, das Vermögen von Terrorverdächtigen zu sperren.

Kiel/Berlin. Immer wieder bekämen die Sicherheitsbehörden Hinweise, dass unter den Flüchtlingen einzelne Terroristen oder Terror-Sympathisanten seien. Das sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) nach den Festnahmen von drei IS-Verdächtigen in Schleswig-Holstein am Dienstag. Jedem Hinweis werde nachgegangen, beruhigte der Minister. 60 Ermittlungsverfahren seien bundesweit nach Hinweisen eingeleitet worden.

 

LN-Bild

Dieter Büddefeld.

Quelle: dpa

Doch möglicherweise geht das Durchleuchten verdächtiger Personen nicht weit genug. Eine Anti-Terror-Verordnung der EU von 2002 wird offenbar nur unzureichend umgesetzt. Vermögenswerte von Anhängern der Terrororganisation Al Kaida, insbesondere Immobilien, werden offenbar nicht wie vorgeschrieben sichergestellt. Über diese Schwachstelle berichtete gestern Abend das ARD-Politmagazin „Kontraste“.

Das Kieler Justizministerium erklärte auf Anfrage, dass eine „Finanz-Sanktionsliste“ durchaus vorhanden sei. Ein automatisierter Abgleich mit Eintragungen ins elektronische Grundbuch sei derzeit aber nicht möglich. Dafür biete das in Schleswig-Holstein eingesetzte Verfahren nicht die technischen Voraussetzungen. Abgleiche müssten manuell erfolgen. Das bedeutet: Bei Grundstücksgeschäften wird nicht überprüft, ob Erwerber oder Käufer auf den Sanktionslisten der EU stehen. Nach Recherchen von „Kontraste“ sieht es in anderen Bundesländern nicht besser aus. Laut EU-Kommission sind alle Mitgliedsländer verpflichtet, Vermögenswerte der gelisteten Personen einzufrieren.

Das Kieler Innenministerium verweist darauf, dass Asylsuchende verfügbares Einkommen und Vermögen verbrauchen müssen, ehe sie in den Genuss der staatlichen Leistungen hierzulande kommen.

Grundsätzlich werden alle Asylsuchende registriert. Ihre persönlichen Daten, ein Lichtbild und ihre Fingerabdrücke werden zentral gespeichert.

Zu möglichem Missbrauch sagt Schleswig-Holsteins Verfassungsschutzchef Dieter Büddefeld: „Der IS ist nicht darauf angewiesen, dass es Flüchtlingsströme in Europa gibt.“ Einfacher sei es, Terrorkämpfer mit Touristenvisa einzuschleusen. Die Verfassungsschützer gingen im Norden Hinweisen zu möglichen Islamisten im zweistelligen Bereich nach. Teilweise gehe es aber nur darum, andere Flüchtlinge zu diskreditieren. Ein Teil der Fälle sei schwer zu verifizieren. Curd Tönnemann

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.