Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Verwirrendes Geständnis im Prozess um brutale Messer-Attacke
Nachrichten Norddeutschland Verwirrendes Geständnis im Prozess um brutale Messer-Attacke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 21.11.2012
Hamburg

Zum Auftakt des Prozesses um einen blutigen Messer-Angriff auf seine Ex-Freundin in Hamburg hat der Angeklagte ein verwirrendes Geständnis abgelegt. „Alles, was ich gemacht habe, habe ich nicht bewusst gemacht“, sagte der 57-Jährige am Dienstag vor dem Landgericht. „Ich konnte nicht denken.“ Er höre dauernd Stimmen: „Es spricht immer jemand mit mir.“ Alles, was seine frühere Partnerin den Ermittlern gesagt habe, sei richtig: „Sie sagt die Wahrheit.“ Der Mann, der sich als drogenabhängig bezeichnete, steht wegen versuchten Mordes aus Heimtücke und Grausamkeit vor Gericht.

Vor knapp einem halben Jahr soll er nachts auf seine im Bett liegende Lebensgefährtin brutal eingestochen und die Frau dann alleingelassen haben. Später kam er laut Anklage zurück ins Schlafzimmer - und rammte ihr erneut mit großer Wucht die mehr als 20 Zentimeter lange Klinge in den Bauch. Das Opfer soll das Brotmesser eigenhändig herausgezogen haben. Das Leben der 63-Jährigen konnten Ärzte nur mit einer Notoperation retten.

Der Angeklagte sagte, er liebe die Frau noch immer. „Das ist nun mal so passiert, aber es ist ja kein Grund, dass unsere Liebe zerstört wird.“ Die Aussage des Opfers wird am nächsten Verhandlungstag am Montag (26. November) erwartet.

Für den Prozess sind bisher Termine bis zum 11. Dezember geplant. Eine psychiatrische Sachverständige soll im Laufe des Verfahrens dazu befragt werden, ob der 57-Jährige voll schuldfähig ist.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Auftakt des Prozesses um einen Messer-Angriff auf seine Ex-Freundin in Hamburg hat der Angeklagte ein verwirrendes Geständnis abgelegt.

21.11.2012

Bei einem Brand auf dem Gelände einer Entsorgungsfirma in Lübeck sind am Dienstag zwei Mitarbeiter leicht verletzt worden.

21.11.2012

Trotz eines groß angelegten Polizeieinsatzes sind am Montagabend in Dätgen (Kreis Rendsburg-Eckernförde) Einbrecher unerkannt entkommen.

21.11.2012