Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Vier Jahre Haft für Rocker-Schießerei gefordert
Nachrichten Norddeutschland Vier Jahre Haft für Rocker-Schießerei gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 15.12.2015

. Wegen der Schießerei vor der Kaltenkirchener Therme mit einem Schwerverletzten hat die Staatsanwaltschaft für einen 42-jährigen Rocker drei Jahre und zehn Monate Haft gefordert. Das Mitglied der inzwischen verbotenen Kieler Hells Angels  habe die Schüsse vor fast sieben Jahren als Racheakt in Auftrag gegeben, sagte der Ankläger  gestern vor dem Kieler Landgericht. „Er hatte die Planungshoheit.“ Damit habe er sich der gefährlichen Körperverletzung schuldig gemacht.  In das beantragte Strafmaß sei eine frühere Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung einbezogen. Die Verteidigung forderte Freispruch. Es gebe  „keine eindeutigen Beweise  für eine Tatbeteiligung“. Das Urteil soll am 23. Dezember verkündet werden.

Eine Kugel zertrümmerte den Oberschenkel des Mannes, der „aus dem Dunstkreis der späteren Bandidos“ stammen soll. Ihm droht die Amputation des Beines. Er ist erwerbsunfähig. Als Nebenkläger fordert er 80 000 Euro Schmerzensgeld und 150 Euro Rente pro Monat. Sein Anwalt beantragte fünf Jahre 

Haft für den mutmaßlichen Auftraggeber der Tat.   

Der Angeklagte selbst blieb auch am elften Verhandlungstag dem Verfahren fern. Deshalb beantragte der Staatsanwalt Haftbefehl. Der Rocker soll inzwischen in Thailand eine zweite Ehe geschlossen haben. Dabei ist er bereits mit jener jungen Frau verheiratet, die das Opfer in den Hinterhalt lockte. Die damals 19-Jährige wurde bereits wegen Beihilfe zur Körperverletzung verurteilt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Landtag stimmt über die Gründung einer „Bad Bank“ ab und gibt Kredite über 16,2 Milliarden Euro frei.

15.12.2015

Gefangene werden früher entlassen — JVA-Kooperation mit Hamburg.

15.12.2015

Dänemarks Regierungschef Lars Løkke Rasmussen hat vor den Folgen der in Schweden geplanten Passkontrollen an der schwedisch-dänischen Grenze gewarnt.

15.12.2015
Anzeige