Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Vogelgrippe in Hagenbecks Tierpark - Gänse müssen gekeult werden
Nachrichten Norddeutschland Vogelgrippe in Hagenbecks Tierpark - Gänse müssen gekeult werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 29.11.2016
Schwarzhalsschwäne bei Hagenbeck. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

 „Das ist nötig, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern“, sagte der Veterinär des Tierparks, Michael Flügger, am Dienstag. Zuvor hatten Wissenschaftler des Friedrich-Loeffler-Instituts bei drei am Montag tot aufgefundenen Gänsen des Tierparks das hochansteckende Vogelgrippe-Virus H5N8 nachgewiesen.

Bis weitere Infektionsfälle ausgeschlossen werden könnten, bleibe der Tierpark geschlossen, sagte der Sprecher der Gesundheitsbehörde, Rico Schmidt: „Morgen, vermutlich auch übermorgen, bleibt der Tierpark geschlossen. Weiter können wir noch nicht planen.“ In den kommenden Tagen gelte es nun, den Vogelbestand des Tierparks zu untersuchen. Ob nach den Funden Sperrgebiete ausgeweitet oder neu eingerichtet werden müssten, sei noch unklar. Auch wie das Virus in den Tierpark gelangt sei, müsse geprüft werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige