Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Lkw kippt auf A7 um: Fahrer unverletzt
Nachrichten Norddeutschland Lkw kippt auf A7 um: Fahrer unverletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 28.01.2019
Ein Polizeiwagen im Einsatz. Nach einem Unfall ist am Montagmorgen die A7 zwischen Rendsburg und Warder voll gesperrt worden. Quelle: Danfoto
Rendsburg

Die Autobahn A7 ist am Montag wegen eines verunglückten 40-Tonnen-Lasters in Richtung Norden stundenlang gesperrt gewesen. Der mit Holzhackschnitzeln beladene Lastwagen war am Morgen um 5.20 Uhr zwischen Warder und Rendsburg nach einem geplatzten Reifen mit der Mittelschutzplanke kollidiert und umgekippt. Die gesamte Ladung verteilte sich auf der Fahrbahn, wie die Autobahnpolizei mitteilte. Der 30 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt.

Nach Räumungsarbeiten konnte um 12.40 Uhr zunächst die rechte Spur wieder freigegeben werden und um 15.30 Uhr die gesamte Fahrbahn. Der Sattelzug wurde mit einem Kranwagen aufgerichtet. Mit einem Minibagger und zahlreichen Helfern wurden die Holzhackschnitzel von der Fahrbahn beseitigt. Nach dem Unfall wurde der Verkehr weiträumig über die A215 und die A210 umgeleitet.

Der Schaden wurde laut Polizei auf 150 000 Euro geschätzt. Die Fahrbahn in Richtung Süden war von dem Unfall nicht betroffen.

RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!