Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Von Ausländern bewohntes Mehrfamilienhaus angezündet
Nachrichten Norddeutschland Von Ausländern bewohntes Mehrfamilienhaus angezündet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:25 09.02.2016
Ein überwiegend von Ausländern bewohntes Mehrfamilienhaus in Neumünster ist in der Nacht offenbar vorsätzlich angezündet worden. Quelle: Krüger
Anzeige
Neumünster

Zum Glück konnten sich die Menschen unverletzt ins Freie retten. Im Treppenraum war offenbar nahe der Eingangstür im Erdgeschoß vorsätzlich Feuer gelegt worden. Eine hölzerne Wand zum Keller und Teile der Decke brannten.

Die Berufsfeuerwehr konnte den Brand schnell eindämmen.

Die Polizei war mit mehreren Streifenwagenbesatzungen im Einsatz und nahm noch an Ort und Stelle mutmaßliche Tatverdächtige in Gewahrsam.

Die Hausbewohner, die sich während des Feuerwehreinsatzes auf der gegenüberliegenden Straßenseite versammelt hatten, konnten wenig später in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Kreuzung Feldstraße/Brachenfelder Straße war knapp eine Stunde lang unpassierbar.

Krüger 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

49-Jähriger berichtet von drastischen Zuständen — Kollegin bestätigt harte Methoden.

08.02.2016

2015 gab es 1082 Angriffe auf Beamte in Schleswig-Holstein, bei denen 355 verletzt wurden. Schulterkameras, sogenannte Body-Cams, sollen die Gewaltspirale nun stoppen.

08.02.2016

Unter der Überschrift „Was alles so in einer Bank passiert“ hat die Polizei über einen eher ungewöhnlichen Kriminalfall in Greifswald informiert. Eine Überwachungskamera hatte am Sonntagmorgen im Vorraum einer Greifswalder Bank ein Liebespaar beim Akt gefilmt.

08.02.2016
Anzeige