Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Von wegen Bingo: Kiel setzt Spielern jetzt hohe Hürden

Kiel Von wegen Bingo: Kiel setzt Spielern jetzt hohe Hürden

Das Kieler Innenministerium setzt per Erlass hohe Hürden für Bingo-Ausspielungen in Schleswig-Holstein. Als Veranstalter dürfen nur gemeinnützige Vereine, Feuerwehren und Gastwirte ihre Kassen aufbessern.

Kiel erlaubt nicht jedem, einfach so Bingo-Abende abzuhalten.

Quelle: OZ

Kiel. Der Spieleinsatz darf maximal sechs Euro betragen, dafür müssen mindestens 30 Spielrunden – das sind 90 Bingospiele – garantiert sein. Diese Vorschrift beschert immerhin ein stundenlanges Markieren von Feldern auf der Bingo-Karte. Aber Obacht: Das zuständige Ordnungsamt muss die Veranstaltung zuvor genehmigt haben. Es darf selbstverständlich Gebühren für diesen Amtsakt erheben.

Wem das schon zu viel an Reglementierung erscheint, dem sei gesagt, es geht noch mehr: Einzelgewinne dürfen höchstens 60 Euro wert sein. Vor jeder Spielrunde sind die Gewinne zu proklamieren. Es dürfen wie bisher Lebensmittel und neuerdings auch Gutscheine von Einzelhändlern und Sachpreise sein. Bar-Auszahlungen sind untersagt. Der Reinerlös muss mindestens ein Viertel der Summe der Entgelte betragen und ist in voller Höhe unmittelbar für gemeinnützige, kirchliche und mildtätige Zwecke zu verwenden. Einem Bingo-Veranstalter dürfen pro Jahr höchstens drei Spiele genehmigt werden. Und in einer Kommune mit weniger als 20 000 Einwohnern darf maximal eine Veranstaltung pro Tag stattfinden – egal wie viele Veranstalter vor Ort darauf Lust haben.

Das ist Bingo

Das Spiel geht auf das Jahr 1929 zurück. Der Amerikaner Edwin Lowe soll in Georgia eine Gruppe von Spaniern beobachtet haben, die gezogene Zahlen mit Bohnen abdeckten und bei Gewinn „Beano“ riefen. Die Amis machten „Bingo“ daraus. Beim Bingo kaufen die Teilnehmer Spielkarten. Ein Spielleiter zieht Zahlen. Sobald der erste Spieler auf seinem Los fünf Zahlen in waagerechter, senkrechter oder diagonaler Reihe mit einem Stein markieren kann, ruft er Bingo!

Dauerveranstaltungen über mehrere Tage sind ohnehin verboten. Ach ja: Innerhalb von zwei Wochen ist der Genehmigungsbehörde eine Abrechnung über die Ausspielung einzureichen. Ein Muster für den Nachweis liefert der Erlass selbstredend mit. Alternativ zum Kontrollabschnitt darf eine Registrierkasse eingesetzt werden. Die muss von der zuständigen Ordnungsbehörde stammen.

Aufatmen dürfen die meisten Senioren- und Pflegeheime im Land. Wer Bingo zum Beispiel als Gedächtnistraining für seine Bewohner anbietet und mögliche Preise aus der eigenen Kasse zahlt, betreibt offiziell kein Glücksspiel. Auch wer pro Bingo-Karte maximal schmale 50 Cent verlangt und je Runde nicht mehr als 500 Euro umsetzt, darf – bingo! – so oft im Jahr spielen wie er will. „Eine Erleichterung für kleine Veranstaltungen“, sagt ein Sprecher des Innenministeriums zur „Sonderform der kleinen Lotterie“ nach Paragraf 18 des Glücksspielstaatsvertrags.

Zehn Bingo-Abende im Land hätten wegen der Neuregelung bereits abgesagt werden müssen, klagt Wolfgang Baasch, Landesvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt (Awo). „Warum muss ehrenamtliches Engagement so erschwert werden?“, fragt Baasch. In Gesprächen mit Ministeriumsvertretern solle jetzt nach praktikablen Lösungen gesucht werden.

Das Innenministerium sieht keinen Grund zur Aufregung. Der neue Erlass sei mit den Kommunen vorab intensiv diskutiert worden, viel davon sei bereits seit 2001 so geregelt. Er beinhalte „explizit die an uns herangetragenen Wünsche und Anregungen“, erläutert ein Sprecher. „Stimmt“, erinnert sich Jörg Bülow vom schleswig-holsteinischen Gemeindetag an eine Anhörung im Sommer. Eine schöne Neuerung sei im Übrigen, so das Innenministerium, dass das Bingospielen nicht mehr beim Finanzamt angezeigt werden muss.

Curd Tönnemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.