Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Vorsicht bei Post von der „Kündigungszentrale“
Nachrichten Norddeutschland Vorsicht bei Post von der „Kündigungszentrale“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 14.10.2017
Quelle: fotolia
Anzeige
Kiel/Lübeck

„Selten haben wir in der Verbraucherzentrale ein derart dreistes Betrugsschreiben gesehen“, berichtet Jurist Boris Wita. Der Absender ziele offenbar darauf ab, Verbrauchern Angst zu machen und sie zur Zahlung zu drängen. In dem Mahn-Schreiben heißt es, dass durch die Mitgliedschaft bei der „Art Energie GmbH“ ein offener Betrag von 4195,08 Euro aufgelaufen sei. Eine Kündigung sei nur nach Zahlung der offenen Forderung möglich.

„Falls Sie dieser letztmaligen Aufforderung nicht nachkommen, sehen wir uns gezwungen, aufgrund Ihrer anhaltenden Zahlungsverweigerung mit dem bereits vorliegenden Vollstreckungsbescheid eine Kontopfändung einzuleiten. Sie müssen dann damit rechnen, dass Ihr Konto in Kürze gesperrt sein wird“, heißt es in dem Schreiben. Das sei nur durch eine sofortige Überweisung von 657,79 Euro zu vermeiden. Dem Brief mit persönlicher Anrede liegt bereits ein Überweisungsträger auf ein Konto in Belgien bei.

„An das Geld kommt man dann nicht mehr ran“, warnt Wita. Der Verbraucherzentrale wurden innerhalb einer Woche landesweit rund 100 Fälle gemeldet. „Die Dunkelziffer liegt weitaus höher“, meint er. Meist seien es ältere Menschen, die so ängstlich und verunsichert seien, dass sie schnell zahlen wollten, berichtet der Experte. Er geht davon aus, dass die Betrüger sich ganz bewusst Namen aus dem Telefonbuch herauspicken, die darauf schließen lassen, dass die Personen älter sind, wie etwa Adelheid oder Heinrich.

Nach Erfahrungen der Verbraucherzentrale zahlen zehn bis 15 Prozent, „ganz egal, wie seriös die Forderung ist“, so der Jurist. Die Organisation will sich an die Landespolizei wenden.

jup

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige