Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Wachwechsel bei Staatsanwaltschaft
Nachrichten Norddeutschland Wachwechsel bei Staatsanwaltschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 25.04.2016
Thomas-Michael Hoffmann (r.) geht in den Ruhestand, Nachfolger als Leitender Oberstaatsanwalt in Lübeck wird Ralf Peter Anders. Quelle: W. Maxwitat

Die Lübecker Staatsanwaltschaft hat einen neuen Chef: Der Leitende Oberstaatsanwalt Thomas-Michael Hoffmann (65) ist gestern von Justizministerin Anke Spoorendonk (SSW) in den Ruhestand verabschiedet worden. Nachfolger wird Dr. Ralf Peter Anders (51), zuletzt Vizechef der Anklagebehörde. Die Justizministerin versprach beim Festakt im Audienzsaal des Lübecker Rathauses, die Staatsanwaltschaften im Land noch in diesem Jahr um sieben Ankläger-Stellen aufzustocken. Spoorendonk: „Die Staatsanwaltschaften müssen für die Erfüllung ihrer Aufgaben gestärkt werden.“

Spoorendonk lobte das Wesen des gebürtigen Sauerländers Hoffmann als felsenfest, unverrückbar, charakterstark. „Mit souveräner Überzeugungskraft haben Sie Ihre Aufgabe in Lübeck wahrgenommen.“

Anerkennung für die Zusammenarbeit auch vom Leitenden Polizeidirektor Heiko Hüttmann: Hoffmann sei zu pragmatischen, unkomplizierten Lösungen bereit gewesen. Als Dank für sein „waches Interesse“ an polizeilichen Fragen wurde Hoffmann zum Ehrenkommissar ernannt — mit Urkunde und Polizeimütze. Das Justizministerium belohnte den passionierten Donaldisten mit dem Buch „Die Panzerknacker — Entenhausens Unterwelt“. Der so enttarnte „Fan des organisierten Verbrechens“ dankte brav.

Mit Anders bekomme Lübeck an der Behördenspitze einen „Vollblut-Strafverfolger“ mit ausgeprägtem Organisationsgeschick, kündigte Spoorendonk an. Es gebe „keinen spannenderen Beruf als den des Staatsanwalts“, sagte Anders (gebürtiger Kieler, wohnhaft in Lübeck, Privatdozent an der Universität Hamburg). Er übe den Beruf mit Leib und Seele aus. Als Schwerpunkte seiner Arbeit nannte der Neue gestern die Bekämpfung der Kriminalität von Rechts, die Verfolgung von Gewalt gegen Polizisten sowie den Kampf gegen Abrechnungsbetrug im Medizinwesen. Curd Tönnemann

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 1. Mai fällt dieses Jahr auf einen Sonntag — In anderen Ländern gibt es in solchen Fällen einen Ausgleich.

25.04.2016

Die Fahrgäste im Regionalexpress zwischen Bad Oldesloe und Reinfeld glaubten am frühen Sonnabendmorgen ihren Augen nicht zu trauen: Einer ihrer Mitreisenden fuhr nicht im Zug mit, sondern außen.

25.04.2016

Schaulustige zu Wasser und an Land haben gestern in Kiel die „Aidaluna“ bestaunt.

25.04.2016
Anzeige