Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Walforscher: Fünf Delfine tummeln sich in der Ostsee

Kiel Walforscher: Fünf Delfine tummeln sich in der Ostsee

Boris Culik aus Heikendorf hat Anhaltspunkte für mehrere Tiere gefunden. Die Lebensbedingungen haben sich in dem Binnenmeer stark verbessert.

Die Delfine fühlen sich in der Ostsee anscheinend sehr wohl. Aktuell schwimmt ein Duo in der Kieler Förde. Doch die Beiden sollen nicht die einzigen Tümmler sein, die in eher ungewohntes Terrain vorgedrungen sind.

Quelle: Merle Schaack

Kiel. Die beiden großen Tümmler, die seit knapp einer Woche in der Kieler Förde für Aufsehen sorgen, sind nicht alleine in der Ostsee. Sie sind nur zwei von mutmaßlich mindestens fünf Delfinen, die sich schon im vergangenen Jahr im Binnenmeer tummelten. Das belegen Bilder von verschiedenen Delfin-Sichtungen an der schwedischen, litauischen und deutschen Küste (siehe Grafik).

Der Heikendorfer Walforscher Boris Culik stellte Nachforschungen im Internet an. „Ich denke, es gibt Bilder von fünf Tieren. Neben denen in Kiel scheint es ein Pärchen zu geben, das sich weiter im Osten herumtreibt und an dessen Finnen sich keine Merkmale befinden.“ Die Delfine, die sich gerade in der Kieler Förde tummeln, sind anhand eines weißen Fleckes an der Spitze der Finne sowie einer Kerbe auf mittlerer Höhe der Sichel eindeutig zu identifizieren. Außerdem wurde im Mai vergangenen Jahres vor Blekinge in Südschweden ein Einzeltier ohne erkennbare Merkmale gesichtet, das die Schweden „Vilse“ (deutsch: verirrt) tauften.

Eigentlich leben Delfine in diesen Breitengraden in der Nordsee. Dass sie seit etwa einem Jahr vermehrt in der salzärmeren Ostsee gesichtet werden, hängt vermutlich mit den Winterstürmen im Dezember 2014 zusammen. Damals bewirkten günstig stehende Winde, dass 200 Billionen Liter Nordseewasser durch den Öresund sowie den Großen und Kleinen Belt einströmten. Laut Institut für Ostseeforschung war das der größte Salzwasser-Zustrom seit 60 Jahren, der außerdem Sauerstoff mit sich brachte und somit die Lebensbedingungen für die Delfine und ihre Nahrung in der Ostsee beträchtlich verbesserte. Bei zu niedrigem Salzgehalt, zum Beispiel in der Bottenwiek zwischen Schweden und Finnland, könnten die Tümmler Hautprobleme bekommen, sagte der schwedische Walforscher Mats Amundin gegenüber der Zeitung „Aftonbladet“. „Sie können zum Beispiel anfällig für Pilzinfektionen werden.“

Walforscher Culik hält es nicht für ausgeschlossen, dass eine Delfin-Population in der Ostsee entsteht. „Es müssten noch einige mehr werden, damit es keine Inzucht-Population wird“, sagt er. „Aber wenn es sich bei denen in Kiel um ein Pärchen handelt, das zu den Familienverbänden zurückschwimmt und noch mehr Delfine anlockt, ist es denkbar.“

Das Pärchen ist vor einer Woche in der Kieler Förde von der Besatzung des Schleppers „NOK 1“ entdeckt worden. Seitdem gibt es täglich Sichtungen. Auch Freitag wurden die Tiere bei der neuen Entmagnetisierungsanlage der Bundeswehr und der Lindenau Werft entdeckt. Im Dezember waren Delfine vor Neustadt zu Gast, im Januar ließen sie sich vor Grömitz blicken. Vor Ostholstein tauchten die Tiere zum ersten Mal Ende Mai 2015 bei Weissenhäuser Strand auf.

Stellnetze können zu einer Gefahr werden

Von März bis Mai ist die Zeit der Heringe. Dann legen Fischer ihre Stellnetze aus — auch in der Kieler Förde. „Stellnetze können für die Delfine gefährlich sein", sagt der Wal-Forscher Boris Culik. „Das Garn ist so dünn, dass es nur ein schwaches Echo zurückwirft. Delfine könnten sich darin verfangen und ertrinken.“ Beschränkungen gibt es allerdings bei der Größe der Netze und deren Position beim Auslegen in der Ostsee. Überprüft wird die Lage und Beschaffenheit der Netze im Rahmen der Fischereiaufsicht durch die Wasserschutzpolizei. Nachdem immer wieder Schweinswale in Stellnetzen verendeten, haben sich Landesfischereiverband und Umweltministerium im November auf eine freiwillige Vereinbarung geeinigt.

fb

Von Merle Schaack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.