Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Warnemünder Woche mit nassem Start
Nachrichten Norddeutschland Warnemünder Woche mit nassem Start
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 01.07.2017
Anzeige
Warnemünde

. Mit dem traditionellen Umzug „Nieger Ümgang“ im „feinen und dezenten Sprühregen“ hat gestern die 80. Warnemünder Woche begonnen. „Der Regen war aber nicht schlimm, er war warm“, sagte Sprecherin Gesine Schuer. Mehrere Tausend Menschen hätten das Treiben in dem Ostseebad beobachtet. Am Ümgang selbst hätten 2600 Menschen teilgenommen. Viele waren in ihren Sporttrikots, aber auch in bunte Kostüme gekleidet. Teilweise hätten sich die Teilnehmer durch Regencapes geschützt. „Passend zum Wetter waren auch zwei Fahrzeuge des Winterdienstes dabei“, sagte Schuer. Insgesamt werden bis zum 9. Juli rund 500 000 Besucher im Ostseebad Warnemünde erwartet.

Beim anschließenden Waschzuberrennen auf dem Alten Strom traten sechs Mannschaften auf ihren skurrilen Schwimmgefährten gegeneinander an. Wie Schuer berichtete, kamen sie aus Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Rund 1000 Zuschauer und viel Laufpublikum habe das Spektakel angelockt. Allerdings machte der Regen auch beim Waschzuberrennen einen längeren Aufenthalt am Wasser nicht unbedingt zum großen Vergnügen.

Die Warnemünder Woche gehört zu den größten internationalen Segelsportveranstaltungen in Deutschland. Die Organisatoren vom Warnemünder Segel-Club erwarteten in diesem Jahr rund 1700

Teilnehmer auf 720 Booten. Die Regatten finden in 15 Bootsklassen unterschiedlichster Wettbewerbs-Formate statt. Die Wettkämpfe lassen sich auch vom Strand, bei Regattabegleitfahrten oder von den Molenköpfen aus verfolgen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ehemalige LPG-Flächen werden vom Bund verkauft – Ausschreibungen laufen.

01.07.2017

LN-Serie stellt Reiseziele im Norden vor. Leser können die Orte mitbestimmen. Heute: Wismar.

01.07.2017

. Einen Tag nach der Kollision zweier Güterzüge in der Ortschaft Leese dauern die Bergungsarbeiten an. Zwei Kräne waren der Deutschen Bahn zufolge gestern an der Unfallstelle im Einsatz.

01.07.2017
Anzeige