Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Was man noch wissen sollte . . .
Nachrichten Norddeutschland Was man noch wissen sollte . . .
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 07.10.2017

Den Welterbe-Titel teilt sich die Speicherstadt mit dem angrenzenden Kontorhausviertel und dem sogenannten Chilehaus. Das Kontorhausviertel ist ein Areal mit großen Bürokomplexen, die zwischen 1920 und 1950 errichtet wurden. Die Fassade des dazugehörenden Chilehauses erinnert an einen Schiffsbug.

Speicherstadtmuseum: Das Museum (Am Sandtorkai 36) hat vom 1. März an bis 30. November montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet; von Dezember an bis Ende Februar ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen vier Euro, Schüler und Kinder unter sechs Jahren zwei Euro.

Miniaturwunderland: Die Öffnungszeiten variieren, manchmal ist die Ausstellung bis spät in die Nacht zugänglich. Unter www.miniatur-wunderland.de gibt es eine genaue Übersicht. Kinder unter 16 Jahren zahlen 6, 50 Euro, Erwachsene 13. Bestimmte Personengruppen sowie Schulklassen und große Ausflugsgruppen sind ermäßigt.

Anfahrt: Mit dem Auto dauert die Anfahrt aus Lübeck über die A 1 bei freier Fahrt etwa 50 Minuten. Abfahrt ist am Autobahnkreuz 36 (Dreieck HH- Süd), dann der B 4 bis zum Sandtorkai folgen. Parken kann man zum Beispiel im Parkhaus Speicherstadt (Am Sandtorkai 6). Mit der Bahn muss ebenfalls etwa eine Stunde eingeplant werden. Von Hamburger Hauptbahnhof kann man mit der U-Bahn-Linie 3 direkt zur Elbphilharmonie fahren (Haltestelle Baumwall). Einmal angekommen sind alle Ziele innerhalb der Speicherstadt zu Fuß gut erreichbar. Das Lagerhausensemble umfasst insgesamt 15 große Speicherblöcke. Hinzu kommen einige Einzelgebäude.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Na, liebe Leute, die Ansage unseres Ministerpräsidenten ist ja wohl eindeutig. Jetzt wird nicht mehr gekleckert, jetzt wird digitalisiert!

07.10.2017

. Auf rund 26 Hektar erstreckt sich zwischen Deichtorhallen und Baumwall das größte Lagerhausensemble der Welt. Auf Tausenden Eichenpfählen wurde die Speicherstadt zwischen 1883 und dem Ende der 1920er Jahre gebaut. Heute ist der Komplex Unesco-Weltkulturerbe.

07.10.2017

Auch zwei Tage nach Sturm „Xavier“ läuft der Bahnverkehr im Norden noch längst nicht wieder nach Plan. 

07.10.2017
Anzeige