Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Wattenmeer: Beirat fordert Hafenkonzept
Nachrichten Norddeutschland Wattenmeer: Beirat fordert Hafenkonzept
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 06.04.2016

Der Beirat der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer spricht sich für ein gemeinsames Hafenkonzept der deutschen Küstenländer aus. Dieses hätte zur Folge, dass weniger Sediment aus Hafenzufahrten gebaggert und im Wattenmeer verklappt werden müsste, sagte der stellvertretende Beiratsvorsitzende Holger Wesemüller nach einer Sitzung in Cuxhaven.

„Ein tiefer Hafen muss doch reichen“, sagte Wesemüller mit Blick auf den Tiefwasserhafen in Wilhelmshaven. Entsprechend müsste die Elbe nicht weiter ausgebaggert werden.

Für die Baggerarbeiten und Verklappungen von Sedimenten sei ebenfalls ein gemeinsames Konzept der Küstenländer notwendig, betonte Wesemüller. Arndt Meyer- Vosgerau von der Nationalparkverwaltung sagte, vor der niedersächsischen Küste werde so viel verklappt wie sonst nirgendwo in der deutschen Nordsee. Die Eingriffe könnten die Flora und Fauna verändern. Wesemüller betonte, die Maßnahmen seien zudem kostspielig. Aus Ems, Jade und Weser würden jährlich 16 Millionen Tonnen Trockenmasse geholt und ins niedersächsische Wattenmeer gebracht, sagte Meyer-Vosgerau. Dazu kämen 500000 Tonnen Trockenmasse aus anderen Bereichen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Statistisch gesehen geben Täter nach fünf Minuten auf — Sicherungsmaßnahmen können helfen, den Dieben ihre Zeit zu rauben.

06.04.2016

Im Streit um den Bau einer Flüchtlingsunterkunft im Nobel-Stadtteil Blankenese hat das Verwaltungsgericht Hamburg geplante Baumfällarbeiten vorerst untersagt.

06.04.2016

Kirche und Flüchtlingsbeauftragter üben heftige Kritik — CDU begrüßt Vorgehensweise.

06.04.2016
Anzeige