Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland „Weihnachtsamnestie“ für 20 Häftlinge aus dem Norden
Nachrichten Norddeutschland „Weihnachtsamnestie“ für 20 Häftlinge aus dem Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 15.12.2015
Weihnachten hinter Gittern: 20 Häftlingen im Norden bleibt das in diesem Jahr wegen einer Amnestie erspart. Quelle: Woitas/dpa

Heimische Weihnachten statt Feststage hinter Gittern: Die Landesregierung hat in diesem Jahr 20 Strafgefangene aus Schleswig-Holstein aus Anlass des Festes vorzeitig aus der Haft entlassen. 19 Männer und eine Frau hätten von der Weihnachtsamnestie des Justizministeriums profitieren können, erklärte ein Sprecher. Das waren einige weniger als im Vorjahr. Damals kamen 25 Häftlinge in den Genuss der Weihnachtsamnestie.

Vorzeitige Freilassungen in der Zeit vor Weihnachten sind an Voraussetzungen geknüpft. So muss die verhängte Haftstrafe in der Zeit vom 19. November bis zum 6. Januar enden. Der Gefangene muss zudem seit 1. Juni dieses Jahres durchgehend in Haft gesessen haben. Gegen ihn darf seit dem 1. Oktober auch kein Disziplinararrest verhängt worden sein. Generell ausgenommen sind Gefangene, die wegen Rauschmittelhandels in großem Umfang, grober Gewaltdelikte, Sexualstraftaten oder anderer schwerwiegender Taten verurteilt wurden.

Derweil treibt SSW-Justizministerin Anke Spoorendonk in Sachen Justizvollzugsanstalten die Zusammenarbeit mit Hamburg voran. 2016 Jahr soll sie in einem Staatsvertrag geregelt werden. Künftig sollen dann alle weiblichen Gefangenen der beiden Länder in Hamburg- Billwerder untergebracht werden, alle jugendlichen Straftäter in Schleswig und möglicherweise auch in Neumünster. Der Frauenvollzug in der JVA Lübeck-Lauerhof wird aufgelöst, dafür soll dort in den freiwerdenden Gebäuden die Sozialtherapie ausgebaut werden. Hintergrund sind immer weiter sinkende Inhaftiertenzahlen.

wh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Opfer ist erwerbsunfähig — Angeklagter hält sich in Thailand auf.

15.12.2015

Der Landtag stimmt über die Gründung einer „Bad Bank“ ab und gibt Kredite über 16,2 Milliarden Euro frei.

15.12.2015

Dänemarks Regierungschef Lars Løkke Rasmussen hat vor den Folgen der in Schweden geplanten Passkontrollen an der schwedisch-dänischen Grenze gewarnt.

15.12.2015
Anzeige